Mineralbäder


Reduzieren Sie Stress mit einem warmen Mineralbad. Hier finden Sie verschiedene Varianten.

x

letzte Aktualisierung am 29.10.2014  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Mineralbäder um Stress zu reduzieren

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Zuviel Stress kann eine Ursache für verschiedene gesundheitliche Probleme sein. Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit leiden immer mehr Menschen unter chronischem Stress. Wer seinem Körper jedoch nicht regelmässig auch Ruhephasen gönnt, in denen er Kraft tanken kann und sich regenerieren kann, wird schnell an seine Grenzen geraten. Verschiedene Krankheiten können die Folgen sein.

Reduzieren Sie Stress mit einem warmen Mineralbad Reduzieren Sie Stress mit einem warmen Mineralbad

Mineralbäder gegen Stress

Um Stress zu reduzieren, ist es wichtig, die grundlegende Ursache für Stress zu erkunden und zu beseitigen. Doch gerade dazu braucht man Zeit und Ruhe. Man muss versuchen zu sich selbst zu finden und Körper und Geist in Einklang bringen. Nur wer sich bewusst Zeit nimmt, kann den stressigen Alltag für einen Moment hinter sich lassen und dem Körper etwas Erholung schenken.

Ein heisses Mineralbad ein bis dreimal die Woche kann eine einfache Möglichkeit darstellen, sich etwas Ruhe zu gönnen, den Körper zu entspannen und gleichzeitig Stress zu reduzieren. Mineralbäder werden schon lange als Chance betrachtet um Stress, Entzündungen, Unterleib- und Schmerzen im Allgemeinen zu lindern. Die Wärme, die Mineralien, ätherische Düft und auch das leichte Körpergefühl im Wasser können wahre Wunder bewirken.

Inhaltsstoffe von Mineralbädern gegen Stress

Wer mithilfe von einem Bad Stress reduzieren will, sollte auf die Zusammensetzung des Bades achten.

Magnesium im Mineralbad reduziert Stress

Magnesium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe, der den Körper beim Abbau von Stress unterstützt. Magnesium wirkt generell entspannend und beruhigend. Es verbessert die Schlafqualität und die Konzentrationsfähigkeit. Magnesium wirkt zudem gegen Muskelentzündungen, Schmerzen und Krämpfe und erhöht gleichzeitig Muskel- und Nervenfunktionen. Nebenbei hilft Magnesium dem Körper dabei, Sauerstoff effektiver zu nutzen, die Insulin-Leistung zu verbessern, Enzyme zu regulieren und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Arterienverhärtungen, Blutgerinnseln, Herzerkrankungen, Arthritis, Gelenkschmerzen, Osteoporose, chronischer Müdigkeit und anderen stressbedingten Erkrankungen zu verringern.

Da Magnesium einfach über die Haut aufgenommen werden kann, stellen magnesiumreiche Mineralbäder eine gute Möglichkeit dar, den Körper damit zu versorgen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dem Badewasser Magnesium zuzuführen. Magnesium kann beispielsweise in Form der Sango Meereskoralle oder dem so genannten Magnesiumöl (transdermales Magnesium bzw. Magnesiumchlorid) im Badezusatz enthalten sein. Auch Magnesiumsulfate sind oft in Bittersalz-Badezusätzen enthalten. Sulfate wirken ebenfalls beruhigend auf das Nervensystem.

Basische Mineralstoffe reduzieren Stress

Durch Stress werden im Körper Säuren gebildet. Hat man nun sehr viel Stress, kann es schnell zu einer Übersäuerung kommen. Viele gesundheitliche Beschwerden basieren auf einer Übersäuerung des Körpers. Um diese zu verhindern, sollte man einerseits auf eine gesunde, antioxidatienreiche und basische Ernährung achten - vor allem bei Stress.

Die Haut ist neben den Nieren, der Leber und dem Darm ein wichtiges Ausleitungsorgan, worüber überflüssige Säuren ausgeschieden werden können. Wer seinen Körper also bei der Entsäuerung unterstützen will, kann dies zudem in Form eines basischen Mineralbads tun. Ein basisches Mineralbad unterstützt eine schnelle Regenration des Körpers bei Stress und anderen Belastungen. Zudem fördert es den aktiven Zellschutz. Ein Basenbad sollte jedoch mindestens 30 Minuten dauern, denn die Säureausleitung beginnt erst nach ca. 20 Minuten.

Bentonit im Mineralbad reduzieren Stress

In einigen Mineralbädern findet man auch Bentonit als Zutat. Die Heilerde unterstützt ebenfalls bei der Entsäuerung, Entschlackung und Entgiftung und wirkt somit auch den Folgen von Stress entgegen.

Ätherische Öle im Mineralbad reduzieren Stress

Zusätzlich kann man ein paar Tropfen eines ätherischen Öls dazugeben. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass es sich um ein reines ätherisches Öl handelt - ohne chemische Zusatzstoffe. Diese können der Gesundheit schaden. Melisse, Baldrian oder Lavendel wirken sehr entspannend und können Stress reduzieren.

Regelmässige Auszeit reduziert Stress

Ein Mineralbad pro Woche ist eine tolle Möglichkeit, um sich eine Auszeit zu gönnen. Versuchen Sie sich regelmässig Freiräume - z.B. für ein Bad - einzurichten. Sie werden merken, es hilft Ihnen, mit Stress besser umzugehen und in Ihre Mitte zurückzukehren.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater?

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Geschlossen...

Liebe LeserInnen,

da unsere Kommentarfunktion in letzter Zeit grösstenteils entweder für Werbezwecke oder sinnentleerte Fragen missbraucht wurde, aber nicht für tatsächlich sinnvolle Ergänzungen, wird unser Frage-Antwort-Service vorerst eingestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

(0)

Weitere themenrelevante Artikel:

Haarausfall durch Stress

(Zentrum der Gesundheit) – Stress kann ein Auslöser von Haarausfall sein. Denn Stress kann den Haarzyklus verändern und somit Haarausfall begünstigen – wie Studien zeigten. Um den Haarwuchs wieder anzuregen, muss in erster Linie die Ursache des stressbedingten Haarverlustes beseitigt werden. Es gibt viele unterschiedliche Wege, um den Stress zu mindern oder ganz zum Verschwinden zu bringen. Wenn wieder Ruhe und Harmonie im Leben einkehren, dann können auch die Haare wieder gesund nachwachsen.

weiterlesen

 

Stress macht dick

(Zentrum der Gesundheit) – Unter Stress nehmen viele Menschen zu. Das ist nicht neu, denn bei Zeit- und Leistungsdruck isst man oft nicht ausgewogen. Nach einem anstrengenden Tag hat man meist weder Zeit noch Nerven, um in aller Ruhe gesunde Lebensmittel einzukaufen geschweige denn diese in ausgewogene Speisen zu verwandeln. Aber das allein ist nicht der Grund für stressbedingtes Übergewicht. Wissenschaftler der Ohio State University (OSU) haben jetzt herausgefunden, warum Stress zu Übergewicht führen kann.

weiterlesen

 

Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung beheben

(Zentrum der Gesundheit) - Magnesium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe für unseren Körper. Fehlt Magnesium, kann es zu zahllosen Fehlreaktionen und Fehlfunktionen kommen – einfach deshalb, weil Magnesium an derart vielen Prozessen im Körper beteiligt ist, so dass sich ein Magnesiummangel rasch bemerkbar macht. Wie Sie mit der richtigen Ernährung – nämlich mit neun ganz bestimmten Lebensmitteln – einen Magnesiummangel nicht nur verhindern, sondern ihn auch beheben können, erfahren Sie bei uns.

weiterlesen

 

Stress reduzieren

(Zentrum der Gesundheit) - Mit Stress umgehen zu lernen ist mittlerweile zu einer großen Herausforderung in unserem Leben geworden. Es gibt viele streßverursachende Faktoren. Übliche Streßsymptome können Hautprobleme, Impotenz, Magengeschwüre, hoher Blutdruck, Müdigkeit sowie Schlafstörungen sein.

weiterlesen

 

Dem Stress entgegenwirken

(Zentrum der Gesundheit) - Das Leben in unserer modernen Zeit ist von Stress geprägt. Manchmal kann Stress als positive Kraft in unserem Leben fungieren. Wenn uns der Stress allerdings zu sehr zusetzt, ist es an der Zeit, dagegen etwas zu unternehmen.

weiterlesen

 

Erschöpfung durch Stress

(Zentrum der Gesundheit) - Stress ist ein bedeutender Mitverursacher des chronischen Erschöpfungssyndroms, da andauernder Stress zu einer Erschöpfung der Nebennieren beiträgt. Die Nebennieren unterstützen den Körper bei der Bewältigung von Gefahren- oder Stresssituationen. In Stresssituationen wird Adrenalin in die Blutbahn abgegeben und der sich in Leber und Muskeln befindliche Speicherzucker (Glykogen) wird freigesetzt, damit dem Körper mehr Energie zur Verfügung gestellt werden kann.

weiterlesen

 

Tinnitus – Bringen Sie das Ohrensausen zum Schweigen

(Zentrum der Gesundheit) - Bei Tinnitus hört man ein nahezu permanentes Klingeln, Brummen oder Pfeifen, ohne dass es dafür eine Geräuschquelle gäbe. Niemand sonst hört das Geräusch und man kann es nicht abschalten – weder am Tag noch in der Nacht. Zwar kann Tinnitus viele Ursachen haben. In den meisten Fällen jedoch scheint ein chronischer Entzündungsprozess dafür verantwortlich zu sein. Stoppen Sie die Entzündung und schalten Sie den Tinnitus ab.

weiterlesen

 

Natürliche Hausmittel bei Schlaflosigkeit

(Zentrum der Gesundheit) - Viele Millionen Menschen verbringen ihre Nächte nicht mit gesundem und erholsamem Schlaf, sondern mit dem Gegenteil: mit Schlaflosigkeit. Wie gerädert stehen sie auf und kämpfen sich unausgeruht durch den nächsten Tag. Herkömmliche Schlafmittel sind aufgrund ihrer Nebenwirkungen als Dauerlösung ungeeignet. Doch auch die Natur hält zahlreiche Hausmittel für dieses Problem bereit. Sicher ist auch für Sie eines dabei, das Ihnen endlich wieder den Weg ins Reich der Träume weisen kann.

weiterlesen

 

Ausweg aus Depressionen

(Zentrum der Gesundheit) - Alleine in Deutschland leiden schätzungsweise 4 Millionen Menschen an Depressionen - Tendenz steigend. Frauen sind im Vergleich zu Männern doppelt so häufig davon betroffen. Bevor man jedoch bereits bei den ersten Anzeichen von Stimmungsschwankungen zur Psychodroge greift, ist es weitaus sinnvoller, seine Ernährungsweise zu überdenken. Eine gesunde Ernährung trägt massgeblich zu einem emotionalen und geistigen Gleichgewicht bei und kann den Ausweg aus den Depressionen bedeuten.

weiterlesen

 

Basenbad zur Entsäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Stress gilt als bedeutende Ursache für eine chronische Übersäuerung und damit für gesundheitliche Probleme aller Art. Ein umfassendes Stressmanagement und ein effektives Programm zur Entsäuerung gehören daher mit zu den wichtigsten Massnahmen, um gesund, ausgeglichen und leistungsfähig zu bleiben. Ein umfassendes Stressmanagement ist übrigens leichter als Sie glauben. Nehmen Sie einfach zwei- bis dreimal wöchentlich ein warmes Basenbad zur Entsäuerung, geniessen Sie anschliessend Ihre zarte Haut und lassen Sie Ihren Stress weit hinter sich.

weiterlesen

 

Basische Körperpflege

(Zentrum der Gesundheit) - Bis in die 70er Jahre hinein wurde die Haut ausschliesslich mit basischen Seifen gepflegt. Danach eroberten die ersten modernen Hautpflegeprodukte den Markt. Ihre chemische Rezeptur und ihr saurer pH-Wert sorgten für die Zerstörung der natürlichen Hautregulation und führten so zur Entstehung vieler Hautkrankheiten.

weiterlesen

 

Magnesiummangel | Kaum beachtet aber folgenschwer

(Zentrum der Gesundheit) - Magnesiummangel betrifft uns alle. Unsere Lebensmittel enthalten immer weniger Magnesium und viele Gesundheitsprobleme entpuppen sich als Folgeerscheinungen eines weit verbreiteten Magnesiummangels. Erfahren Sie die vielfältigen Ursachen eines Magnesiummangels und beugen Sie sodann einem Magnesiummangel vor. Wenn Sie bereits an einem Magnesiummangel leiden, lesen Sie bei uns ganzheitliche Massnahmen, wie Sie Ihren Magnesiummangel auf natürliche Weise rasch beheben können.

weiterlesen

 

Magnesium macht schlank

(Zentrum der Gesundheit) - Haben auch Sie Probleme abzunehmen? Können Sie das Wort "Diät" nicht mehr hören? Ist der Jojo-Effekt Ihr bester Freund? Magnesium könnte der Schlüssel zu Ihrer Traumfigur sein. Magnesiummangel verhindert nämlich die Gewichtsabnahme. Optimieren Sie also Ihren Magnesiumspiegel und werden Sie endlich schlank.

weiterlesen

 

Magnesium - essentieller Mineralstoff

(Zentrum der Gesundheit) - Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass Selen, Eisen und Zink dringend vom Organismus benötigt werden. Doch vielfach stellt sich der Verbraucher die Frage, ob auch noch andere Spurenelemente einen besonderen Stellenwert einnehmen. Wie sieht es beispielsweise beim Magnesium aus?

weiterlesen

 

Magnesium

(Zentrum der Gesundheit) - Jeder Mensch braucht zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit und für das reibungslose Funktionieren seines Körpers Magnesium. Ein gewisses Mass dieses Mineralstoffes ist bereits in unserer Nahrung enthalten. Es gibt jedoch Menschen, die einen erhöhten Magnesiumbedarf haben.

weiterlesen

 

Magnesium – Der Leibwächter des Herzens

(Zentrum der Gesundheit) - Magnesium, der Super-Mineralstoff, hat bekanntlich eine großartige Wirkung auf krampfende oder zuckende Muskeln. Das Herz ist auch „nur“ ein Muskel und Magnesium sorgt dafür, dass es immer schön locker bleibt und sich keinesfalls verkrampft. Gleichzeitig unterstützt Magnesium die Regulierung des Blutdrucks und ist an der Instandhaltung der Blutgefäße beteiligt. Kurzum: Magnesium ist der Leibwächter des Herzens.

weiterlesen

 

Magnesium ist entzündungshemmend

(Zentrum der Gesundheit) - Magnesium ist als ein sehr wirksamer Mineralstoff mit weitreichenden Auswirkungen bekannt. Dass Magnesium zusätzlich außergewöhnliche entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, hat nun eine Studie der Universität von Kalifornien gezeigt. Magnesium könnte also eine große Hilfe für solche Menschen sein, die lieber auf die gefährlichen und teilweise unvorhersehbaren Nebenwirkungen pharmazeutischer Entzündungshemmer verzichten wollen.

weiterlesen

 

Diabetes und Magnesiummangel

(Zentrum der Gesundheit) - Warum man Diabetes ohne Magnesium nicht heilen kann. Diabetes ist die Folge einer ungünstigen Lebens- und Ernährungsweise. Man spricht von zu süss und von zu wenig Bewegung. Das ist zwar richtig, doch vergisst man dabei eines: zu magnesiumarm. Genau das aber wäre für Diabetiker und entsprechende Risikogruppen ausschlaggebend, denn der Zusammenhang zwischen Magnesiummangel und der Entstehung von Diabetes bzw. seiner angeblichen Unheilbarkeit wird immer offensichtlicher.

weiterlesen

 

Sango Koralle gegen Angst und Nervosität

In zahlreichen Erfahrungsberichten ist die Rede davon, dass die Sango Meereskoralle die Konzentrationsfähigkeit steigern und das Gedächtnis verbessern kann.

weiterlesen

 

Wie sauber ist Leitungswasser tatsächlich?

(Zentrum der Gesundheit) - Täglich benutzen Millionen Menschen das Wasser aus dem öffentlichen Versorgungssystem zum Trinken, Kochen oder Baden. Es gibt jedoch mittlerweile immer mehr Menschen, die das Wasser nicht mehr trinken, sondern zu diesem Zweck ausschließlich Quellwasser aus Glasflaschen verwenden. Hier stellt sich jedoch die Frage, ob diese Maßnahme ausreicht, um sich vor den vielen Schadstoffen, die sich in unserem Leitungswasser befinden, zu schützen?

weiterlesen

 

Trinkwasser

(Zentrum der Gesundheit) - Trinkwasser ist unser bedeutungsvollstes Lebensmittel - vorausgesetzt, die Qualität stimmt. Bei Leitungswasser oder Mineralwasser ist die Reinheit nicht gegeben; denn die Grenzen für Schadstoffe sind sehr hoch angesetzt.

weiterlesen

 

Wasser ist zum Waschen da?!

(Von Barbara Hendel) Ohne Wasser kann nichts entstehen, nichts wachsen, nichts gedeihen. Ohne Wasser wäre die Erde eine trockene Wüste, ohne Pflanzen, ohne Tiere, ohne Menschen. Ohne Wasser gäbe es keine Städte, keine Flugzeuge, keine Computer. Und vor allem keine Gesundheit.

weiterlesen