Vegane Gemüsegerichte


Gemüse besitzt aufgrund seines hohen Anteils an Ballaststoffen eine wichtige Funktion für die Verdauung. In dieser Rubrik finden sie eine große Auswahl an veganen Gemüsegerichten.

x
schliessen
Bleiben Sie immer aktuell informiert über die
neusten Artikel vom Zentrum der Gesundheit.
WERDEN SIE FAN:
und lesen Sie diesen kostenlosen Artikel
(Fenster schliessen)
 

Spinat mit Lupine

Sie befinden sich hier: » vegane Rezepte » Gemüsegerichte

Zutaten und Zubereitung des Rezepts "Spinat mit Lupine"
Spinat mit Lupine

Zutaten

450 g tiefgefrorener Spinat
1/2 Packung Lupine natur, mit der Gabel zerdrückt und/oder entsprechend Salzkartoffeln
1 Zwiebel, gewürfelt
2 EL Pflanzenöl
Kristallsalz
Pfeffer
Muskat nach Geschmack
Etwas Sojasauce

Zubereitung Spinat mit Lupine

Die Zwiebel in dem heißen Öl anbraten, den Spinat mit etwas Wasser dazugeben, damit er nicht anbrennt. Bei Mittelhitze im geschlossenen Topf auftauen lassen.

Den Lopino und die Gewürze unterrühren. Salzkartoffeln drunterheben - fertig.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Endlich: Es wird Frühling...

Auch unsere Redakteure haben sich eine Auszeit verdient.
Bald stehen wir wieder zur Verfügung.

(0)