Kommentare zu «AFA Algen - Dis Supernahrung»

Den Artikel aufrufen

anonym schrieb am 15.10.2018

Sehr geehrtes Zentrum Team, da mir die Mikroalgen , AFA und die Chlorella Alge sehr empfohlen wurde stellt sich bei mir die Frage ...ist es sinnvoll beide gleichzeitig zu nehmen, oder ein Monat die eine und das nächste Monat die andere Alge ? Wenn gleichzeitig OK wäre , in welchen Zeitraum nimmt man diese Algen, täglich, im Monatsrhythmus oder zB im 3 Monatsrhythmus ? Wäre über eine klärende Antwort sehr dankbar ! Liebe Grüße

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Will man die Algen als Nahrungsergänzung nutzen, dann kann man sie im Wechsel kurweise nehmen, z. B. jede Alge vier bis sechs oder auch 12 Wochen lang und dann die andere Alge über denselben Zeitraum. Es spricht jedoch auch nichts dagegen, eine der Algen dauerhaft zu nehmen. Beide gleichzeitig müssen dabei nicht genommen werden.

Will man die Chlorella-Alge begleitend zur Entgiftung nehmen, dann dosiert man für den Zeitraum der Entgiftung höher als normal. Informationen dazu finden Sie z. B. hier: Quecksilber ausleiten

Wir raten jedoch, eine Entgiftung nicht allein mit Chlorella durchzuführen, sondern so wie hier beschrieben: Ganzheitlich entgiften

Alles Gute!

Ihr ZDG-Team

Monchery schrieb am 23.03.2014

Liebes ZDG, da ich sm Haemochromathose leide und auf nicht zu eisenhaltige Nahrung achten soll, frage ich mich ob der Eisengehalt in der AFA Alge recht hoch ist. ? Ist mit der AFA Alge eine gesunde Jodversorgung gegeben...benutze kein Jodsalz und backe mein Brot selbst. LG

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Monchery
Afa-Algen liefern ca. 35 mg Eisen pro 100 g. Da Sie jedoch nur ca. 4 g Afa-Algen zu sich nehmen werden, liegt der Eisengehalt dieser Dosis bei 1,5 mg Eisen.
Da Afa-Algen Süsswasseralgen sind, bewegt sich deren Jodgehalt im Spurenbereich und ist nicht relevant, was die Deckung des Jodbedarfs angeht.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit