Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Kommentare zu «Der Alterungsprozess findet im Kopf statt»

Den Artikel aufrufen

Rainer B. schrieb am 11.03.2017

Wir er-denken unsere Wirklichkeit Danke für diesen informativen Artikel. Ich finde es immer hilfreich, Anregungen zu einer gesunden Ernährungsweise zu bekommen, jenseits von industriell hergestellten "Lebens-"mitteln. Der Titel dieses Beitrags beinhaltet eine zentral wichtige Aussage: "Der Alterungsprozess findet im Kopf statt". Ich bin seit langem davon überzeugt, daß dies stimmt. Es sind unsere Gedanken, mit denen wir alles im Außen erschaffen - auch in unserem Körper. Es sind unsere alten Glaubensmuster, Schubladen, Projektionen und mentalen Schutzvorkehrungen gegen Wiederholung von erlebtem Leid, die alles erzeugen, was wir "Wirklichkeit" nennen. Auch und vor allem die kollektiven Glaubenssätze in unserer Gesellschaft üben eine große Definitions-Macht auf jedes Individuum aus. Wenn fast alle an Krankheit, Alter und Tod glauben ("so sicher wie das Amen in der Kirche"), beeinflußt uns dieses Bewußtseinsfeld außerordentlich stark. Ursachen vom Alterungsprozeß liegen nie im Physischen, weder im Hypothalamus noch in irgendwelchen Giftstoffen. Auf körperlicher Ebene erscheinen lediglich Wirkungen. Ursache ist zuallererst unsere Überzeugung und unser Seelenzustand. Nichts geschieht zufällig. Wenn wir offen sind für vergiftende Einflüsse, erleben wir im Materiellen eine Entsprechung. Nach ayurvedischer Lehre sind auch krankheitserregende Bakterien und Viren die physischen Zellen eines geistigen - dämonischen - Wesens, das uns befallen kann, wenn wir eine entsprechende Resonnanzfläche in uns haben. Zuallererst braucht es eine Bereinigung unseres Geistes, unserer Gedanken: weg vom Urteilen und Sich-getrennt-fühlen und hin zur liebevollen Erkenntnis, daß alles mit allem verbunden ist. Ein bedingsloses beherztes JA zum LEBEN ist die vielleicht wichtigste Entscheidung, denn es ist ein JA zur LIEBE und zum Miteinander. Und es bedeutet ebenfalls, sich Selbst bedingungslos - also 100% - zu lieben. Danach geschieht die richtige gesunde Ernährung wie von selbst.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Lieber Rainer

Vielen Dank für Ihre wunderbaren Zeilen. Genau so verhält es sich. Denn wie geht es jemandem, der z. B. in unserer Gesellschaft älter wird? Er wartet täglich auf Alterserscheinungen und chronische Beschwerden, die bei uns als "altersbedingt" gelten und "zwangsläufig" mit dem Alter aufzutreten haben. Er fürchtet sich vor dem Sterben und dem Tod. Er glaubt den Diagnosen des Arztes und natürlich auch dessen düsteren Prognosen (das und das ist nicht heilbar… Sie müssen bis zu Ihrem Lebensende Medikamente nehmen… ). Wie heller, fröhlicher und liebevoller wäre das Leben hingegen, wenn ganz andere Glaubenssätze im Umlauf wären :-)

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit