Salate

Apfel-Rotkohlsalat

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.03.2019
Apfel-Rotkohlsalat
© Taiftin - Shutterstock.com

Mit diesem Rezept stellen wir Ihnen einen Rotkohlsalat vor, der durch die verwendete Würze eine ganz besondere Note erhält. Die überwiegend ayurvedischen Gewürze verleihen dem Salat einen beeindruckend neuen Geschmack: würzig, fruchtig-frisch und sehr delikat.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Apfel-Rotkohlsalat

  • 500 g Rotkohl – waschen, vierteln, den Strunk entfernen und fein hobeln
  • 2 Äpfel – waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden

Für das Dressing

  • 100 ml Apfelessig
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 TL Kreuzkümmel – gemahlen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Zimt – gemahlen
  • 1 Msp. Asafoetida
  • 1 Prise Nelken – gemahlen
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit: ca. 3 Stunden

Für den Apfel-Rotkohlsalat die Zutaten für das Dressing in einer grossen Schüssel vermischen und die Rotkohlstreifen unterheben. Die Apfelwürfel dazugeben und alles gut miteinander vermengen.

Den Apfel-Rotkohlsalat einige Stunden abgedeckt ziehen lassen, zwischendurch ab und zu gut vermengen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 204 kcal
  • Kohlenhydrate: 15 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 14 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen