Reisgerichte

Aromatischer Kichererbsenreis

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 30.07.2018
  • 0 Kommentare
Aromatischer Kichererbsenreis
© ZDG

Kichererbsen zeichnen sich nicht nur durch ihren hohen Gehalt an Proteinen aus, denn sie enthalten auch jede Menge Folsäure, Kupfer, Eisen, Zink und Mangan. Zudem liefern sie viele Ballaststoffe, die zu einem gesunden Darmmilieu beitragen. Und die sekundären Pflanzenstoffe der Kichererbsen unterstützen den Körper im Kampf gegen gesundheitsschädigende freie Radikale.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Reis

  • 120 g Vollreis (z. B. von Uncle Ben`s)
  • 220 g (Abtropfgewicht) Kichererbsen aus dem Glas
  • 2 Fleischtomaten – waschen und würfeln
  • 1 Schalotte – waschen, fein hacken
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und pressen
  • ½ rote Chilischote – waschen, entkernen und fein hacken
  • 1 TL fein geriebener Ingwer

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 180 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 TL gelbe Currymischung
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Kristallsalz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • ½ Bund frischer Koriander – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Die Kichererbsen in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser so lange spülen, bis sich kein Schaum mehr entwickelt. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Den Reis in den Topf geben, die Hitze reduzieren und abgedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Die gelbe Currymischung unter Rühren kurz mit anrösten. Kichererbsen, Tomatenwürfel, Chili und Reis dazugeben. Alles gut miteinander vermengen und weitere 3-4 Minuten in der Pfanne unter vorsichtigem Rühren leicht köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Koriander bestreut servieren. 

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit