Zentrum der Gesundheit
Asiatische Krautsuppe mit Shitake-Pilzen

Asiatische Krautsuppe mit Shitake-Pilzen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Ein Extrakt des Shiitake-Pilzes besiegte in dieser Studie nicht nur das HP-Virus, das für den Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) verantwortlich gemacht wird, sondern liess auch bereits bestehenden Gebärmutterhalskrebs schrumpfen.

Asiatische Krautsuppe mit Shitake-Pilzen

Für 3-4 Personen

  • 1 l Wasser
  • 4-6 Shiitake-Pilze, frisch oder getrocknet
  • 3 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1/2 Kopf Weisskraut
  • 1 Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 4 Scheiben Ingwer
  • 1 Sternanis
  • 1 Prise Ursalz
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 1 TL Bockshornkleesamen
  • 200 g Sojadream
  • 2 EL Sojasossen
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung asiatische Krautsuppe

Wasser in einem grossen Topf erhitzen. Getrocknete Pilze kurz in warmem Wasser einweichen, herausnehmen und in Streifen schneiden.

Karotten und Staudensellerie in Scheiben, Krautblätter in dünne Streifen schneiden. Gemüse in dem Sud aufkochen.

Chilischote fein hacken, Zwiebel in Ringe schneiden und mit Chili, Ingwer und Sternanis zur Suppe geben. Mit Salz abschmecken, Zitronenscheibe und Bockshornkleesamen zugeben und 10-15 Minuten kochen.

Die Sprossen zum Schluss zufügen und noch 4-2 Minuten ziehen lassen.

Die Suppe mit Sojasosse abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal