Zutaten für 2 Portionen

Für das Auberginen-Curry

  • 200 g Kartoffeln, festkochend – schälen und in 1-cm-Würfel schneiden
  • 200 g Aubergine – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 100 g grüne Paprika – entkernen und in Streifen schneiden
  • 1 rote Zwiebel (optional) – in Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 1 TL indisches Currypulver
  • ½ TL schwarze Senfsamen
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Kochbananen

  • 1 eher reife Kochbanane – schälen und schräg in 5-mm-Scheiben schneiden*
  • 40 g Kokosraspel
  • 2 EL Kokosöl

*Da die Schale sehr fest ist, das obere und untere Ende abschneiden, dann die Schale mehrfach der Länge nach einschneiden und abziehen.

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten

Für das Auberginen-Curry 2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Aubergine und die Paprika darin ca. 4 Min. scharf anbraten; dabei mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Dann auf einen Teller geben und zur Seite stellen.

Die Pfanne mit dem restlichen Öl erneut erhitzen und die Kartoffeln, die Zwiebeln und die Senfsamen darin ca. 3 Min. scharf anbraten. Dann das Tomatenmark einrühren, mit Currypulver und Kreuzkümmel bestäuben und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Auberginen-Curry aufkochen lassen, das Limettenblatt hineingeben und mit Tamari, Kardamom, Vanillepulver und Cayenne würzen. Das Ganze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. 5 Min. vor Garende die Kokosmilch, Aubergine und Paprika dazugeben und mitköcheln lassen.

In der Zwischenzeit für die Kochbananen das Öl in einer weiteren Pfanne mittelhoch erhitzen; die Kokosraspel in einen tiefen Teller geben und einen weiteren Teller bereitstellen.

Die Bananenscheiben in den Kokosraspeln wenden und jede Seite knapp 1 Min. goldbraun ausbacken; dabei darauf achten, dass die Raspeln nicht verbrennen. Anschliessend die Bananen auf den bereitgestelltenTeller geben.

Die Pfanne mit einem Küchentuch auswischen, die übrig gebliebenen Kokosraspeln goldbraun rösten und sofort in das Curry geben. Dann umrühren, das Kaffir-Limettenblatt entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Auberginen-Curry zusammen mit den Kochbananen anrichten und geniessen.

Tipp: Dazu passt ein leichter Basmatireis.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 515 kcal
  • Kohlenhydrate: 49 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Fett: 30 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten