Süssspeisen

Avocado-Schokopudding mit Bananen

  • Autor: Ben Twa
  • aktualisiert: 04.12.2018
  • 0 Kommentare
Avocado-Schokopudding mit Bananen
© ZDG/nigelcrane

Dieser süsse und zugleich frische Schokopudding wird mit Avocado, Banane und Kokosmilch zubereitet und ist somit reich an Vitalstoffen und gesunden Fetten. Geschmacklich steht diese gesunde Variante dem Original in nichts nach, denn er ist ebenso schokoladig, süss und einfach unwiderstehlich! Und das Beste daran: Dieser verführerische Pudding lässt sich in nur 10 Minuten zubereiten.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Schokopudding

  • 1 reife Avocado – halbieren, entkernen, mit einem Löffel das Fruchtfleisch auslösen und in Stücke schneiden
  • 1 grosse, reife Banane – schälen und in Stücke schneiden
  • 2 gehäufte EL Kakaopulver
  • 1 EL Yaconsirup (oder nach Geschmack)
  • 1 Handvoll Früchte der Saison zur Deko

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Kokosmilch-Dose – auf dem Kopf über Nacht in den Kühlschrank stellen
  • ½ TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Kochzeit ca. 1 Stunde und 10 Minuten

Die Avocado, die Banane, das Kakaopulver, Prise Salz und den Yaconsirup in einen Mixbecher füllen. Alles zusammen mit einen Stabmixer zu einen feinen Pudding verarbeiten. Anschliessend in eine Schüssel füllen und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Kokosmilch-Dose aus dem Kühlschrank nehmen und das Feste von der Milch trennen. (Die Milch anderweitig verwenden) Das Feste mit Vanillepulver in ein hohes kaltes Gefäss geben und mit einem Handrührgerät solange mixen und aufschlagen, bis eine cremige luftige Sahne entsteht.

Schliesslich den Pudding auf zwei Schalen verteilen, mit der Kokossahne und den Früchten ausgarnieren und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 150 kcal
  • Kohlenhydrate: 34 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 16 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit