Zentrum der Gesundheit
Veganer Bananen-Aprikosen-Kuchen

Veganer Bananen-Aprikosen-Kuchen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Aprikosen enthalten viel Provitamin A (Carotin), Vitamine B1, B2 und C sowie Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Phosphor.

Zutaten und Zubereitung für das Rezept "Veganer Bananen-Aprikosen-Kuchen"

Teig

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Roh-Rohrzucker (aternativ Kokosblütenzucker)
  • 1 Vanillezucker Bio
  • 100 g Bio-Pflanzenmargarine
  • etwas BIO-Sojamilch

Füllung

  • 3 Bananen
  • 100g getrocknete Aprikosen
  • Saft und Schale einer Bio-Orange
  • evtl. Rosinen

Zubereitung

Eine Tortenspringform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Mehl, Mandeln, Rohrzucker, Vanillezucker, Margarine und 4 Esslöffel Sojamilch zu einem Mürbeteig verkneten. 1 Stunde in Folie im Kühlschrank lagern.
Für die Füllung die Aprikosen klein schneiden, mit Orangensaft und der abgeriebenen Orangenschale etwas köcheln lassen, bis sie weich sind. Die Bananen in Scheiben schneiden, mit den Rosinen (wenn gewünscht) unter die Aprikosen mischen. Wenn die Masse zu weich ist, evtl. gemahlene Mandeln dazu geben.

Den Teig halbieren. Die eine Hälfte etwas grösser als die Form für einen Boden ausrollen, in die Form geben, einen Rand hochziehen. Die Füllung darauf verteilen. Aus dem restl. Teig einen Deckel ausrollen, die Masse damit abdecken. Mit einer Gabel einstechen, mit Sojamilch bestreichen. Evtl. Mandelblättchen oder Kokosflocken aufstreuen.

Den Kuchen bei 180° im Backofen ca. 30 Minuten backen.

Wer nur einen Bananenkuchen möchte: Aprikosen und Orangensaft weglassen, dafür 1 Banane zusätzlich. Die Bananen in Scheiben schneiden. Wegen der Bindung mit etwas Soja- oder Kokosmilch vermischen.

Besten Dank an Frau Birgit Escherich für dieses Rezept.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal