Gemüsegerichte

Kürbisgemüse – basisch

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 20.03.2019
Kürbisgemüse – basisch
© istockphoto.com/Merinka

Die im Kürbis enthaltenen Antioxidantien machen das Gemüse zu einem aktiven Schutzschild gegen Zivilisationskrankheiten. Studien haben die präventive und lindernde Wirkungskraft des Kürbis in Bezug auf Entzündungs- und Infektionskrankheiten, Krebs, Nierensteine, Hautkrankheiten und Depressionen längst bestätigt.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kürbisgemüse

  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 kleine Zwiebel – fein hacken
  • 1 Knoblauchzehe – fein hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe-Pulver (ohne Hefe)
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • etwas Zitronensaft
  • Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Für das Kürbisgemüse den Kürbis in Würfel oder Spalten schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie die Knoblauchzehe darin goldgelb anschwitzen.

Mit dem Wasser ablöschen und die Gemüsebrühe unterrühren. Ingwer und Kürbisspalten dazugeben und abgedeckt 10-15 Minuten bissfest dünsten.

Mit Zitronensaft und Salz und würzen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 375 kcal
  • Kohlenhydrate: 49 g
  • Eiweiss: 7 g
  • Fett: 16 g

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen