Zentrum der Gesundheit
Beijing-Suppe mit Mu-Err-Pilzen

Beijing-Suppe mit Mu-Err-Pilzen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Der Mu-Err-Pilz wird in der TCM bei Arteriosklerose eingesetzt. Diesem Pilz wird zudem nachgesagt, dass er den Cholesterinspiegel senken könne und entzündungshemmend wirkt.

Zutaten und Zubereitung "Beijing-Suppe"

Zutaten:

6 Reisschalen [Fassungsvermögen einer Schale = 150-200ml]

  • 1,5 Liter Gemüsebrühe (ohne Hefe)
  • 100 g Tofu
  • 50 g Austernpilze
  • 20 g Glasnudeln
  • 4-5 getrocknete Mu-Err-Pilze (Holzohr-Pilze, asiatische Lebensmittelgeschäfte/ Supermarkt)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stück Sternanis
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Roh- Rohrzucker
  • 1 EL Reisessig (sehr milder Essig; asiatischen Lebensmittelgeschäfte)
  • 3 TL Pfeilwurzelstärke mit 3 EL Wasser angerührt
  • 1 TL Ursalz
  • 1/4 TL Meerrettich aus dem Glas
  • 1/4 TL Sesamöl
  • 1 Msp. schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Mu-Err-Pilze in heissem Wasser 1 Stunde einweichen. Dann unter fliessendem Wasser spülen, halbieren und die harten Teile abschneiden.

Glasnudeln mit der Schere in mundgerechte Stücke schneiden und in 1 Liter heissem Wasser 10 Minuten einweichen.

Meerrettich mit Reisessig und Sojasauce vermischen.

Die Austernpilze vierteln und den Tofu in dünne, 1x 2 cm grosse, Stücke schneiden.

Lauch quer zur Blattfaserung schräg in etwa 0,5 cm dicke Streifen schneiden.

Die Gemüsebrühe mit dem Sternanis zum Kochen bringen und die Mu-Err-Pilze, die Austernpilze, die Lauchstreifen und den Tofu 20 Minuten darin garen.

Nun die Glasnudeln und die vorbereitete Sauce dazugeben und weitere 3 Minuten kochen.

Zum Schluss Sesamöl, Pfeffer, Salz und Roh- Rohrzucker in die Suppe rühren. Dann die Pfeilwurzelstärkemischung unterrühren und nochmals zum Kochen bringen, bis die Suppe leicht andickt.

 

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? In diesem Falle empfehlen wir Ihnen die Fernausbildung zur(m) Ernährungsberater(in) der Akademie der Naturheilkunde.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie auf dieser Webseite alle Details.

 



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal