Zentrum der Gesundheit
Vater mit 2 Kinder
Partnerschaft und Familie

Babys und Kinder

Hier finden Sie alle Informationen über Ernährung und Gesundheit von Babys und Kindern.

Autor: Carina Rehberg 29 Sept 2010

Frauen die stillen, bekommen seltener Brustkrebs

Frauen die Ihre Kleinkinder stillen besitzen ein deutlich niedrigeres Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das Stillen hat auf die Gesundheit der Mütter langfristig äusserst positive Auswirkungen.

Autor: Carina Rehberg 21 Sept 2010

Frühe Pubertät durch Chemikalien

Junge Mädchen geraten immer früher in die Pubertät. Bisher glaubte man, den Schuldigen in kalorienreicher Ernährung und chronischem Bewegungsmangel ausfindig gemacht zu haben. Die wirkliche Ursache könnte jedoch eine ganz andere sein: die Allgegenwart hormonwirksamer Chemikalien.

Autor: Carina Rehberg 23 Juli 2010

Probiotika für den Babydarm

Nicht nur Erwachsene leiden an einer gestörten Darmflora. Auch bei Säuglingen kann der Mangel an den richtigen Darmbakterien zu verschiedenen Krankheitssymptomen führen, etwa zu allergischen Hautreaktionen, Atemwegsinfekten oder Koliken. Die Gabe spezieller Probiotika für Babys lindert die Beschwerden oft nachhaltig, stärkt das Immunsystem des Kindes und sorgt für eine bessere Entwicklung.

Autor: Carina Rehberg 26 Sept 2008

Kinderpflegeprodukte mit Giftstoffen

Das Beste für zarte Babyhaut – so verspricht die Werbung. Leider sind selbst Kinderpflegeprodukte weit davon entfernt, das Beste für die Haut zu liefern. Im Gegenteil. Während die Slogans suggerieren, es handle sich um eine Hautpflege frei von jeglichen Schadstoffen, sind in vielen Kinderpflegeprodukten in Wirklichkeit eine Menge Giftstoffe enthalten. Zu den möglichen Folgen gehören Allergien, Unverträglichkeitsreaktionen, chronische Hautprobleme (u. a. auch Neurodermitis), ein geschwächtes Immunsystem, Verhaltensauffälligkeiten und sogar Krebserkrankungen.

Autor: Carina Rehberg 29 Mai 2008

Kranke Kinder durch Milch

Statistische Erhebungen machen deutlich, dass immer mehr Kinder unter Allergien leiden, die durch Kuh-Milch ausgelöst werden. Es besteht häufig ein direkter Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Milchprodukten und auftretenden Gesundheitsstörungen.

Autor: Carina Rehberg 03 Marz 2008

Schädliche Kindernahrung

Wer kennt sie nicht die verlockenden, farbenfrohen und originell verpackten Nahrungsmittel, mit denen gezielt Kinderaugen angesprochen werden? Folgende Werbeaussagen überzeugen dann auch kritische Mütter, diese Produkte zu kaufen: mit einer Extraportion Milch, Vitamine zum Naschen und eine Menge anderer gesunder Naschereien.

Autor: Susanne Meier 13 Juli 2007

Kuhmilch: ungeeignet für Babys

Das in der Kuhmilch enthaltene Calcium kann kein anderes Wesen, ausser dem Kalb, optimal nutzen. Da selbst erwachsene Kühe keine Milch trinken, um ihre persönliche Calciumversorgung zu sichern bzw. um Calciumreiche Milch zu produzieren, bleibt die Frage, wie das viele Calcium in die Milch der Kuh gelangt.