Clever abnehmen mit slimsalabim
Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Diagnoseformen
Bioresonanztherapie

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.08.2016
Bioresonanztherapie
© empics - Fotolia.com

Die Biresonanztherapie geht davon aus, dass der menschliche Köper von einem extrem schwachen, aber messbaren elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist. Bei Krankheiten verändern sich diese harmonischen in disharmonische Schwingungen. Diese pathologischen Schwingungen werden z.B. durch Toxinbelastung, Verletzungen, Infektionen usw. hervorgerufen.

Grundlage der Bioresonanz sind elektromagnetische Schwingungen

Grundlagenforschungen weisen darauf hin, dass es im Körper elektromagnetische Schwingungen gibt, die den biochemischen Vorgängen übergeordnet sind und sie steuern. Diese elektromagnetischen Schwingungen, können mit Hilfe spezieller Elektroden vom Körper des Patienten abgegriffen werden. Bei einer Bioresonanztherapie handelt es sich um eine Behandlung mit körpereigenen elektromagnetischen Schwingungen.

Es wird davon ausgegangen, dass elektromagnetische Schwingungen und Informationen biochemische Vorgänge im Körper steuern. Fehlerhafte Schwingungsmuster und Fehlinformationen bedingen krankhafte Prozesse und lösen dadurch Krankheiten aus. In diesem Fall spricht an von gestörten feinstofflichen Informationsübertragungen.

Simple Clean Banner

Warum die Bioresonanztherapie hilft

Die elementare Wirkung dieser Therapie, baut auf eine einfache Idee, nämlich die Schwingungsmuster eines Menschen oder die von Substanzen über Kabel abzuleiten, in einem elektronischen Gerät zu bearbeiten und in das genaue Spiegelbild umzuwandeln, um sie dann wieder als hochwirksame Therapieschwingungen über Kabel zurückzuleiten.

Die Bioresonanztherapie stellt eine Aktivierung der körpereigenen Reaktions- und Regulationskräfte dar. Dadurch ist eine Auflösung störender, krankmachender Schwingungsmuster möglich.Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass es sich um eine sogenannte Löschtherapie handelt, die zur Gesundheit zurückführen soll.

Wann ist die Bioresonanztherapie anzuwenden?

Eine Bioresonanztherapie ist bei den nachstehenden Indikationen empfohlen:

  • Allergien
  • chronischen Gelenkerkrankungen
  • Rheuma
  • Schmerzen aller Art
  • Vergiftungen
  • akute Krankheiten aller Art
  • Narbenentstörungen

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Mehr zu diesem Artikel

Schlagwörter

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren