Hauptgerichte

Blumenkohl und Rosenkohl mit Räuchertofu

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 30.11.2018
  • 0 Kommentare
Blumenkohl und Rosenkohl mit Räuchertofu
© ZDG/nigelcrane

Für dieses einfache, schnelle und sehr leckere Gemüsegericht haben wir Blumenkohl mit Rosenkohl und geräuchertem Tofu kombiniert, Rosinen und Pinienkerne untergehoben und mild-würzig abgeschmeckt.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Gemüse

  • 1 Blumenkohl (ca. 400 g) – waschen und in kleine Röschen teilen
  • 200 g TK- Rosenkohl – auftauen, ggf. putzen und halbieren
  • 200 g Räuchertofu – in feine Würfel schneiden
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Pinienkerne – fettfrei rösten

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Erdnussöl
  • 1 Msp. Safran
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und salzen. Eine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen. Einen Teller mit Küchenpapier bereitstellen.

Den Blumenkohl ins kochende Wasser geben und darin 2 Min. blanchieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und sofort ins Eiswasser legen, herausnehmen und über einem Sieb abtropfen lassen. Diesen Vorgang mit dem Rosenkohl wiederholen.

1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin 2 - 3 Min. goldbraun braten. Dann auf den mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen.

Das restliche Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Den Blumenkohl und den Rosenkohl darin 3 - 4 Min. anbraten. Dann mit Safran bestäuben, alles gut vermengen und weitere 3 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse in eine Schüssel geben. Den Tofu und die Rosinen unterheben und mit Pinienkernen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 515 kcal
  • Kohlenhydrate: 26 g
  • Eiweiss: 23 g
  • Fett: 33 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit