Zutaten für 2 Portionen

Für den Blumenkohlreis

  • 350 g Blumenkohl – in kleine Röschen teilen
  • 100 g Karotte – schälen, halbieren und schräg in Scheiben schneiden
  • 100 g Zuckerschoten – waschen, schräg halbieren
  • 100 g gelbe Paprika – waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 100 g rote Paprika – waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 50 g Edamame (geschält)
  • 3 EL Cashewnüsse – rösten
  • 1 EL Ingwer – fein hacken
  • 1 milde Chili – entkernen, in feine Ringe schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Erdnussöl
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Cashewmus – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten

Die Blumenkohlröschen in einen Kutter oder einen Mixer geben (wichtig: nicht zu viel auf einmal in den Mixer geben; am besten in 3 – 4 Durchgängen) und auf niedriger Stufe solange mixen, bis kleine Körner entstehen, die wie Reiskörner aussehen. Wer keinen Mixer oder Kutter besitzt, kann das Ganze auch mit einem Messer klein hacken.

1 EL Erdnussöl in einer grossen Pfanne erhitzen. Den Ingwer, Chili und das Gemüse – ausser den Blumenkohl – darin ca. 5 Minuten anbraten. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Dann in der gleichen Pfanne das restliche Erdnussöl erhitzen und darin den Blumenkohlreis, unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten braten. Das Gemüse und die Cashews dazugeben und alles vermengen.

Zum Schluss das angerührte Cashewmus zusammen mit dem Tamari einrühren, alles gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf 2 Tellern anrichten und mit dem Sesamöl beträufelt servieren. Wer mag kann zusätzlich geröstete Sesamsamen darüber streuen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 414 kcal
  • Kohlenhydrate: 23 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 30 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten