Zentrum der Gesundheit
Bohneneintopf mit Paprika und Oliven

Bohneneintopf mit Paprika und Oliven

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Bohnen enthalten Antioxidantien, die von Natur aus freie Radikale bekämpfen. Freie Radikale zerstören durch den Prozess der Oxidation Zellgewebe, woraus sich eine Krebserkrankung entwickeln kann. Die Antioxidantien neutralisieren die freien Radikale aber, bevor diese überhaupt verheerenden Schaden anrichten können. Der regelmässige Verzehr von Bohnen verringert nach wissenschaftlicher Auffassung das Risoko, an Krebs zu erkranken.

Zutaten und Zubereitung "Bohneneintopf mit Paprika und Oliven"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g getrocknete weisse Bohnen
  • je 1 rote und grüne Paprikaschote - in Grösse der Bohnen gewürfelt
  • 1 rote Zwiebel - halbiert und in dünne Streifen geschnitten
  • 125 g Kalamata-Oliven - entsteint
  • 2 grosse Knoblauchzehen - gepresst
  • 500 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 Dosen Pizzatomaten (à 400 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Basilikum, gehackt
  • 1-2 TL Kokosblütenzucker
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die weissen Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Wasser abgiessen, in einen Topf mit der doppelten Menge kalten Wassers geben und zum Kochen bringen. 45 Minuten köcheln lassen und anschliessend abgiessen.

Die Zwiebeln in Öl 2-3 Minuten dünsten, die gewürfelten Paprikaschoten und den Knoblauch zugeben und weitere 5 Minuten darin schmoren lassen.

Mit der Gemüsebrühe auffüllen und die Tomaten, das Tomatenmark sowie die Bohnen dazu geben.

Alles zugedeckt 40 Minuten leicht  köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.

Schliesslich die Oliven, das Basilikum und den Zucker unterheben. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal