Zentrum der Gesundheit
Bohneneintopf mit Tomaten

Bohneneintopf mit Tomaten

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Hülsenfrüchte, wie diese grünen Bohnen, weisen einen sehr niedrigen glykämischen Wert (GI) auf. Der Blutzuckerspiegel unterliegt somit nach dem Verzehr von Hülsenfrüchten keinen grossen Schwankungen. Das entlastet die Bauchspeicheldrüse und führt zudem auch zu einer langanhaltenden Sättigung.

Zutaten und Zubereitung "Bohneneintopf mit Tomaten"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g grüne Bohnen - waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • 2 Karotten - schälen und würfeln
  • 4 Tomaten- häuten und achteln
  • 4 festkochende Kartoffeln - schälen und würfeln
  • Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Bohnenkraut - waschen
  • 500 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Hafersahne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL helles Dinkelmehl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Karotten, Kartoffeln und Bohnen darin ca. 2 Minuten andünsten.

Dann das Bohnenkraut und die Tomaten dazugeben, kurz anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Aufkochen und abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Dann das Bohnenkraut entfernen, die Knoblauchzehen in die Suppe pressen und die passierten Tomaten einrühren.

Die Suppe nochmals aufkochen, die Hitze reduzieren und ohne Deckel weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Hafersahne mit dem Mehl verrühren und in die Suppe geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal