Zutaten für 10 Stück

Für 10 kleine Bratlinge

  • 1 Dose schwarze Bohnen (brutto 400 g) – über einem Sieb abspülen und abtropfen lassen
  • 150 g Kräuterseitlinge – ganz plattdrücken und in feine Streifen schneiden
  • 70 g Haferflocken – fein mahlen
  • 50 g Chiasamen – fein mahlen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 2 TL gehackter Oregano
  • 1 TL Bohnenkraut
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Raita

  • 300 g Sojajoghurt
  • 230 g Gurke – die Kerne entfernen
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 rote Chilischote – entkernen und fein hacken
  • 2 EL fein gehackte Minze

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten

Für die Bratlinge die Bohnen in eine Schüssel geben und fein stampfen. Dann Kräuterseitlinge, Haferflocken, Chiasamen, Tamari, Tomatenmark, Senf, Paprikapulver, Bohnenkraut und Oregano dazugeben und das Ganze mit Handschuhen gründlich vermengen. Die Masse 15 Min. ruhen lassen, damit die Chiasamen quellen können.

Zwischenzeitlich die Raita zubereiten. Hierzu alle Zutaten in eine Schüssel geben. Dann die Gurke grob dazu reiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Den Grill erhitzen; währenddessen aus der Bohnenmasse ca. 10 Bratlinge formen (6 cm Ø; 1 cm dick). Dann mit Öl bepinseln, die Bratlinge auf den Grill legen und 2 Min. grillen. Anschliessend um 45 °Grad drehen und nochmals 2 Min. grillen. Auf diese Weise erhältst du ein schönes Grillmuster. Den selben Vorgang mit der anderen Seite wiederholen.

Die Bratlinge zusammen mit dem Raita servieren und geniessen. Dazu passt noch ein knackig-frischer Salat.

Hinweis: Du kannst die Bratlinge natürlich auch in der Pfanne braten, doch gegrillt schmecken sie besonders gut!

Nährwerte pro Stück

  • Kalorien: 215 kcal
  • Kohlenhydrate: 25 g
  • Eiweiss: 13 g
  • Fett: 6 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten