Hauptgerichte

Brokkoli-Salat mit Walnüssen – basenüberschüssig

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 20.03.2019
Brokkoli-Salat mit Walnüssen – basenüberschüssig
© ZDG/nigelcrane

Brokkoli sollte wenn immer möglich roh gegessen werden. Dieser basenüberschüssige Brokkoli-Salat mit Walnüssen verfeinert ist die ideale Gelegenheit ein gesundes, schnelles Gericht herzustellen und er schmeckt absolut köstlich.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Brokkoli-Salat

  • 500 g Brokkoli – den Strunk entfernen und in sehr kleine Röschen schneiden (bei Bedarf 1 Min. blanchieren)
  • 200 g rote Paprika – waschen, entkernen und in 1-cm-Würfel schneiden
  • 150 g Apfel – waschen, entkernen und in 2-cm-Würfel schneiden
  • 5 g fein gehackter Koriander
  • 40 g Walnusshälften – rösten
  • 1 Schale Sprossenmix (zur Deko)

Für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 2 1/2 EL Apfel-Balsamico
  • 2 EL Sojadrink
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1-2 TL Senf, mittelscharf
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 1 Minuten

Für das Dressing alle Zutaten – ausser dem Öl – in ein hohes Gefäss geben und mit einem Pürierstab cremig pürieren. Währenddessen das Öl ganz langsam dazuträufeln.

Brokkoli, Paprika- und Apfelwürfel in eine Salatschüssel geben und mit dem Dressing übergiessen. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Brokkolisalat mit den Walnüssen und Sprossen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 260 kcal
  • Kohlenhydrate: 16 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 18 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen