Hauptgerichte

Brokkoli-Salat mit Walnüssen – basenüberschüssig

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.01.2019
  • 0 Kommentare
Brokkoli-Salat mit Walnüssen – basenüberschüssig
© ZDG/nigelcrane

Brokkoli sollte daher wenn immer möglich roh gegessen werden. Dieser basenüberschüssige Brokkoli-Salat mit Walnüssen verfeinert ist die ideale Gelegenheit ein gesundes, schnelles Gericht herzustellen und er schmeckt absolut köstlich.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Brokkolisalat:

  • 500 g Brokkoli - den Strunk entfernen und in sehr kleine Röschen schneiden (bei Bedarf 1 Min. blanchieren)
  • 200 g rote Paprika - wascehn, entkernen und in 1-cm-Würfel schneiden
  • 150 g Apfel - waschen, entkernen und in 2-cm-Würfel schneiden
  • 5 g fein gehackter Koriander
  • 40 g Walnusshälften - rösten
  • 1 Schale Sprossenmix (zur Deko)

Für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 2 1/2 EL Apfel-Balsamico
  • 2 EL Sojadrink
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 - 2 TL Senf, mittelscharf
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten

Für das Dressing alle Zutaten - ausser dem Öl - in ein hohes Gefäss geben und mit einem Pürierstab cremig pürieren. Währenddessen das Öl ganz langsam dazuträufeln.

Brokkoli, Paprika- und Apfelwürfel in eine Salatschüssel geben und mit dem Dressing übergiessen. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Brokkolisalat mit den Walnüssen und Sprossen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 260 kcal
  • Kohlenhydrate: 16 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 18 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit