Gemüsegerichte

Brokkoli mit Tomatensauce

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Brokkoli mit Tomatensauce
© NoirChocolate – Shutterstock.com

Brokkoli kann im Körper die Bildung eines Stoffes namens Sulforaphan anregen, der nicht nur prophylaktisch vor Krebs schützen kann, sondern auch in der Lage sein soll, bereits vorhandene Krebszellen zu vernichten.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Brokkoli

  • 600 g Brokkoli - putzen, in Röschen zerteilen und den Stiel schälen
  • 6 reife Tomaten (alternativ ca. 400 g stückige Dosen-Tomaten) - häuten und klein schneiden
  • 1 kleine, scharfe Peperoni - entkernen, die Häutchen entfernen und fein hacken
  • 2 kleine Knoblauchzehen - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • Kristallsalz

Zubereitung

Das Olivenöl in einem Topf auf mittlere Stufe erhitzen und den Knoblauch vorsichtig darin anschwitzen.

Die Peperoni dazugeben, ebenfalls kurz im Öl schwenken und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Dann die Tomaten in den Topf geben, ohne Deckel kurz aufkochen lassen und die Hitze wieder reduzieren. Langsam köcheln lassen, bis die Tomaten zerfallen und die Sauce leicht eingedickt ist. Mit Salz und Muskat würzen.

In der Zwischenzeit den Brokkoli in Salzwasser bissfest garen und zusamen mit der Sauce zu Spaghetti oder Reis servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit