Salate

Brokkoli-Salat mit Äpfeln und Rosinen – basenüberschüssig

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Brokkoli-Salat mit Äpfeln und Rosinen – basenüberschüssig
© ZDG

Eine interessante Kombination aus Gemüse und Obst gelingt Ihnen mit der Zubereitung dieses Salates. Das Besondere an ihm ist, dass der Brokkoli, ebenso wie alle anderen Zutaten, roh verwendet wird. Da das Dressing im Handumdrehen zubereitet ist, benötigen Sie für die Herstellung dieses Rezeptes nicht mehr als 10 Minuten. Allerdings lässt man den Salat im Anschluss noch etwa 10 Minuten ziehen, damit sich die unterschiedlichen Aromen der einzelnen Zutaten mit jenen des Dressings optimal verbinden können.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Brokkolisalat

  • 250 g Brokkoli – waschen, in sehr kleine Röschen teilen und abtropfen lassen
  • 140 g Apfel – waschen und würfeln
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Für das Dressing

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten

Alle festen Zutaten in eine Salatschüssel geben. (Um schnell sehr kleine Brokkoliteilchen zu erhalten, können Sie die Brokkoliröschen auch für wenige Sekunden in den Hochleistungsmixer geben. Denn: Je kleiner die Brokkolistückchen, umso besser der Geschmack.)

Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Salatzutaten geben. Den Brokkolisalat gründlich vermengen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. 

Hinweis: Für einen basischen Brokkolissalat lässt man die Sonnenblumenkerne 1 bis 2 Tage keimen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 267 kcal
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 23 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit