Zentrum der Gesundheit
Buchweizensuppe

Buchweizensuppe

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Buchweizen ist ein aussergewöhnliches Lebensmittel. Er schmeckt wie ein Getreide, ist aber keines. Buchweizen hat mit Weizen nichts zu tun. Folglich ist Buchweizen auch frei von Gluten und Weizenlektinen.

Zutaten und Zubereitung des Rezepts "Buchweizensuppe"

Zutaten:

  • 1 Ltr. Wasser oder Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 100 - 125 g Buchweizen
  • 2 Tomaten, ohne Haut
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Karotte
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Muskat
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Sesamöl (nach belieben Kokosöl)
  • 1 TL Vitamin R (Hefepaste im Reformhaus erhältlich
  • 1 Msp. Majoran

Zubereitung Buchweizensuppe:

Buchweizen waschen, abtropfen lassen und in 3/4 Ltr. Gemüsebrühe mit dem Lorbeerblatt 10 Minuten kochen und 20 Minuten ausquellen lassen.

Lauch halbieren und in feine Streifen schneiden, die Karotten in Scheiben, die Zwiebel in Würfel schneiden. Das Öl erhitzen und die Zwiebel andünsten, Tomaten, Karotten und Lauch dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit der restlichen Gemüsebrühen auffüllen, Lorbeerblätter herausnehmen.

Lauch mit dem Buchweizen vermischen und mit Vitamin R, Marjoran, zerriebenem Knoblauch, frisch geriebenem Muskat würzen und evtl. etwas Gemüsebrühe nachgiessen.

Zum Schluss die feingehackte Petersilie darüberstreuen.

Rheumapatienten sollten Zwiebel und Lauch durch Schnittlauch ersetzen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal