Vegane Desserts

Carobpudding

  • Autor: BB
  • aktualisiert: 29.10.2018
  • 1 Kommentar
Carobpudding
© ziashusha - Shutterstock.com

Der natürliche Zuckeranteil der Früchte des Johannisbrotbaums verleiht dem Carobpulver eine angenehme Süsse. Carob stellt eine gesunde Alternative zum Kakao dar, denn es ist fettarm und ballaststoffreich. Zudem liefert er wertvolle Vitalstoffe, wie Vitamin A und B sowie Eisen und Calcium.

Zutaten für 3 Portionen

Für den Pudding

  • 350 ml Mandelmilch
  • 100 g weisses Mandelmus
  • 4 EL Carobpulver
  • 2 EL Pfeilwurzmehl
  • etwas Wasser

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Kochzeit ca. 10 Minuten

Zunächst das Mandelmus mit der Mandelmilch in einem Topf gut verrühren, die Mischung langsam (!!) erhitzen und das Carob-Pulver unterrühren.

Dann das Pfeilwurzmehl in etwas Wasser auflösen und in die Sauce rühren. So lange erhitzen, bis die Mischung beginnt einzudicken.

Heiss servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 285 kcal
  • Kohlenhydrate: 13 g
  • Eiweiß: 3 g
  • Fett: 21 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

lilac schrieb am 22.10.2012

Hallo Kann man statt Pfeilwurzmehl auch Kokosmehl nehmen?

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Lilac,
das Pfeilwurzmehl soll in dieser Rezeptur binden und die puddingtypische Konsistenz verleihen. Kokosmehl kann ebenfalls binden. Was die Dosierung betrifft, müssten Sie jedoch experimentieren, welche Menge Kokosmehl der angegebenen Menge Pfeilwurzmehl entspricht.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit