Gemüsegerichte

Champignonragout mit Penne

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Champignonragout mit Penne
© vanillaechoes – Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Der Champignon hat dank seines Enzyms Tyrosinase eine blutdrucksenkende Wirkung. In der chinesischen Medizin wird jungen Müttern empfohlen, häufig Champignons zu essen, um die Milchproduktion fürs Baby anzuregen. Champignonextrakte wurden in Tierexperimenten erfolgreich zur Behandlung von Bindegewebsgeschwulsten (Sarkomen) eingesetzt.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Ragout

  • 200 g Dinkel-Penne
  • 500 g Champignons (alternativ Egerlinge oder Mischpilze) – putzen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • 4 Kirschtomaten
  • 1 mittelgrosse Zwiebel – abziehen und fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – abziehen und fein würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml (+ 2 EL) Sojadream oder Hafersahne
  • 1 Bund Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL fein gemahlenes Dinkelmehl
  • Kristallsalz
  • weisser Pfeffer

Zubereitung

Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, abtropfen lassen und ggf. warmhalten.

Zwischenzeitlich in einem weiten Topf das Sesamöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel unter Rühren darin glasig dünsten. Die Pilze und die Petersilie dazugeben und das Ganze unter gelegentlichem Rühren zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 7 Minuten schmoren lassen.

Dann mit dem Mehl bestäuben, die Pilzmischung wenden und das Ganze kurz andünsten, bis die Flüssigkeit fast völlig verdampft ist.

Den Topf vom Herd nehmen und das Pilzragout unter Rühren mit der Gemüsebrühe begiessen. Mitit dem Schneebesen klumpenfrei verrühren und die Sojasahne dazugeben.

Das Ragout wieder erhitzen, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze 5 Minuten leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen, 2 EL Sojadream unterrühren und das Ganze mit Pfeffer und Kristallsalz abschmecken.

Die Pennein auf zwei vorgewärmte Teller verteilen, das Pilzragout darübergeben und jede Portion mit zwei halbierten Kirschtomaten anrichten.

Tipp: Besonders fein und würzig schmeckt das Ragout, wenn Sie pro Portion 100 g zarten Kohlrabi (fein gewürfelt) und etwas in feine Streifen geschnittenes Kohlrabigrün mitdünsten.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit