Gemüsegerichte

Champignons gefüllt – basisch

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 08.02.2019
Champignons gefüllt – basisch
© istockphoto.com/sugar0607

Pilze sind generell sehr gesund, denn sie enthalten viele B-Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Champignons können ebenso wie Austern- und Shiitakepilze zu einer Senkung des Cholesterinspiegels beitragen.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Champignons

  • 20 grosse Champignons
  • 5 Schalotten
  • 1 Sellerieknolle
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter, vegan (z.B. Alsan)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten

Von den Champignons die Stiele entfernen und diese in kleine Würfel schneiden. Den Sellerie schälen und sehr fein würfeln.

Die Butter erhitzen und die Selleriewürfel mit den grob gehackten Schalotten darin etwa 3 Minuten andünsten. Dann die fein gewürfelten Knoblauchzehen ebenso wie die Sellerie- und Champignonwürfel dazugeben.

Nach weiteren 3 Minuten alles salzen und pfeffern und die Champignonköpfe mit dieser Masse füllen. Auf jeden Kopf ein Butterflöckchen setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Petersilie hacken und die Champignons vor dem Servieren damit bestreuen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 142 kcal
  • Kohlenhydrate: 5 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 11 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen