Eintöpfe

Chili mit Tofu

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Chili mit Tofu
© Keddy - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Verantwortlich für die Schärfe der Chilischote ist das darin enthaltene Capsaicin. Seine antioxidativen, entzündungshemmenden, schmerzlindernden, immunstärkenden und appetitzügelnden Eigenschaften machen die Chilischote zu einem besonders gesundheitsfördernden Lebensmittel.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Chili

  • 250 g Räuchertofu - in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • 150 g getrocknete Kidneybohnen
  • 2 Fleischtomaten - häuten und achteln
  • 1 rote Paprikaschote - waschen, entkernen und in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden.
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln - fein hacken
  • 3 Knoblauchzehen - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Die Bohnen gründlich waschen und in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgiessen und nochmals abspülen.

300 ml Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und die Bohnen darin 45-60 Minuten garen. Über ein Sieb abgiessen und abspülen.

Das Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen, Zwiebeln darin andünsten und nach einigen Minuten nacheinander Knoblauch, Paprika, Tofu und Tomaten zugeben.

Das Gemüse mit der Gemüsebrühe, dem Paprika- und Chilipulver würzen und etwa 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren darin braten.

Schliesslich die abgespülten Bohnen unterheben und 5 Minuten dünsten lassen (nicht mehr kochen!).

Mit den verwendeten Gewürzen nochmals pikant abschmecken und mit Koriander bestreut servieren.

Dazu Fladenbrot reichen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren