Gemüsegerichte

Chilitofu mit Chinakohl

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 23.11.2018
  • 0 Kommentare
Chilitofu mit Chinakohl
© ZDG/nigelcrane

Dieser Chilitofu mit Chinakohl und einer Gewürzpaste schmeckt herzhaft-pikant und ist schnell und einfach in der Zubereitung.

Zutaten für 2 Portionen

Für Tofu und Chinakohl

  • 200 g Räuchertofu – in 8 mm dicke Scheiben schneiden und diagonal halbieren, so dass Dreiecke entstehen
  • 400 g Chinakohl in 2-cm-Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Erdnussöl
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL gerösteter Sesam

Für die Gewürzpaste

  • 80 g Tomate – vierteln, Strunk entfernen und grob würfeln
  • ½  Noriblatt – in kleine Stücke zupfen
  • 1 milde rote Chilischote – in Ringe schneiden
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL Ingwer – fein reiben
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 TL Yaconsirup

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten

1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofu-Dreiecke darin von jeder Seite ca. 2 Min. anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und kurz zur Seite stellen.

Die Pfanne mit dem restlichen Erdnussöl erneut erhitzen und den Chinakohl unter ständigem Rühren ca. 3 Min. braten.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Gewürzpaste in ein hohes Gefäss geben und mit einem Stabmixer pürieren.

Den Tofu zum Chinakohl in die Pfanne geben, die Gewürzpaste unterheben, alles gut vermengen, die Stärke einrühren und einmal aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Pfanneninhalt auf zwei Teller verteilen. Mit Sesamöl beträufeln, mit Sesamsamen bestreuen und geniessen.

Tipp: Sie können das Gericht mit Reisnudeln oder Reis ergänzen. Hierzu die gegarten Nudeln, bzw. den Reis noch vor der Gewürzpaste in der Pfanne mitbraten, dann die Paste dazugeben und das Ganze mit Tamari abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 355 kcal
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Eiweiss: 19 g
  • Fett: 29 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit