Grüne Smoothies

Chinakohl-Birne-Sprossen Smoothie

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 01.02.2019
Chinakohl-Birne-Sprossen Smoothie
© Bildagentur Zoonar GmbH - Shutterstock.com

Chinakohl ist reich an Folsäure und Vitamin C. Daher ist der regelmässige Verzehr dieser Kohlart für Schwangere ebenso empfehlenswert wie für jene Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist. Sprossen-Keimsaaten sind jahrelang haltbar und können in 3 bis 7 Tagen in frische, vitalstoffreiche Sprossen verwandelt werden.

Zutaten für 3 Gläser

Für den Smoothie

  • 1 Pomelo
  • 2 - 3 süsse Birnen
  • 3 - 4 Blätter Chinakohl

Weitere Zutaten und Gewürze

  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 - 4 Datteln
  • 1 EL frische Mung-Bohnen-Sprossen (oder andere milde Sprossen)
  • 2 EL Mandeln
  • 1 EL Leinöl (auch Oliven- oder Sesamöl möglich)
  • 1 TL Zimt
  • Quell- oder gefiltertes Wasser, Bio-Apfelsaft

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 1 Minuten

Die Mandeln über Nacht in etwas Wasser quellen lassen, Obst und Gemüse schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Mit Wasser und/oder Apfelsaft auffüllen und bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Nährwerte pro Glas

  • Kalorien: 333 kcal
  • Kohlenhydrate: 69 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 3 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen