Suppen

Chinakohlsuppe mit Glasnudeln und Tofu

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 27.03.2018
  • 0 Kommentare
Chinakohlsuppe mit Glasnudeln und Tofu
© ZDG

Die Pluspunkte dieser delikaten Suppe im Überblick: Sie ist einfach in der Zubereitung; sie ist in nur 20 Minuten servierbereit; sie ist optisch sehr ansprechend und vorzüglich im Geschmack. Trotz der verwendeten Chilischoten ist die Schärfe der Suppe sehr angenehm. Das liegt daran, dass die Chilis zuvor zusammen mit einer milden Misopaste püriert wurden. Diese Vorgehensweise hat im Übrigen auch zur schönen Farbe der Suppe beigetragen.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Suppe

  • 300 g Chinakohl – in feine Streifen schneiden
  • 100 g Glasnudeln – in heissem Wasser 10 Minuten einweichen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • 200 g Tofu – die Flüssigkeit ausdrücken und quer in Scheiben schneiden (alternativ würfeln)
  • 2 Frühlingszwiebeln – das Weisse der Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden; das Grüne separat in feine Ringe schneiden
  • 2 rote Peperocini (Chilischoten) – entkernen
  • 1 kleine Knoblauchzehe – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Wasser + 300 ml
  • 1 EL helles Sesamöl
  • 1 EL Kokosöl
  • 4 EL helle Misopaste
  • Kristallsalz

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

300 ml Wasser zusammen mit den Peperoncini und der Misopaste in einem Mixer pürieren. Davon 3 EL für den Tofu abnehmen und zur Seite stellen.

Das Sesamöl in einem Topf erhitzen und darin den Chinakohl, den Knoblauch und das Weisse der Frühlingszwiebeln andünsten. Dann mit 500 ml Wasser ablöschen und aufkochen lassen.

Die Peperocini-Miso-Masse dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Glasnudeln in die Flüssigkeit geben, mit Salz abschmecken und abgedeckt warm halten.

In der Zwischenzeit das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin scharf anbraten. Die zurückbehaltenen 3 EL der Peperocini-Miso-Mischung einrühren und einköcheln lassen. Dann den Pfanneninhalt unter die Suppe heben und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren