Gemüsegerichte

Veganes Chop Suey mit gebratenen Tofu-Stäbchen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 08.03.2018
  • 0 Kommentare
Veganes Chop Suey mit gebratenen Tofu-Stäbchen
© ZDG

Bei dieser Rezeptur handelt es sich um eine 30-Minuten-Mahlzeit, die aufgrund der milden, leicht pikanten Würze sämtliche Eigenaromen der verwendeten Gemüsesorten zur Geltung kommen lässt. Ein optisch schönes und geschmacklich sehr ausgewogenes Gericht, das ursprünglich aus China stammt. Dort wird es aus verschiedenen Gemüsen und Fleisch zubereitet. Für unsere vegane Variante haben wir Blumenkohl, Brokkoli, Zuckerschoten, Paprika, Bambussprossen und Pilze gewählt. Der Fleischanteil wurde durch kross gebratenen Tofu ersetzt.

Zutaten für 2 Portionen als Hauptspeise

Für das Chop Suey

  • 200 g Tofu – Flüssigkeit auspressen und in dünne Stäbchen schneiden
  • 150 g Blumenkohl – waschen und kleine Röschen schneiden
  • 150 g Brokkoli – waschen und in kleine Röschen schneiden
  • 150 g braune Champignons – putzen und in Scheiben schneiden
  • 100 g Bambussprossen (aus dem Glas) – abspülen und abtropfen lassen
  • 100 g Kefen (Zuckerschoten) – waschen
  • 70 g rote Peperoni (Paprikaschote) – waschen, entkernen und in Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze 

  • 120 ml Wasser
  • 3 EL Tamarisauce
  • 1 EL Yaconsirup
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 TL Reisessig
  • 1 EL fein gehackter Ingwer
  • 1 TL Pfeilwurzelstärke – mit 3 EL Wasser anrühren
  • 1/4 TL Chilipulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

1 EL Kokosöl in einer breiten Pfanne hoch erhitzen, den Tofu darin scharf anbraten, mit Tamari beträufeln, gut vermengen, herausnehmen und zur Seite stellen.

Die Pfanne erneut hoch erhitzen und in dem restlichen Kokosöl den Ingwer sowie das ganze Gemüse scharf anbraten (je nach Grösse der Pfanne das Gemüse in zwei Etappen anbraten). Je mehr Farbe das Gemüse bekommt desto mehr Röstaromen entwickeln sich. Am Schluss mit Chilipulver bestäuben.

Wenn das ganze Gemüse angebraten ist, alles wieder in die Pfanne geben, kurz erhitzen und mit 100 ml Wasser ablöschen. Dann das Mandelmus, den Reisessig und den Yaconsirup einrühren. Einmal aufkochen lassen, die angerührte Pfeilwurzelstärke dazugeben und die Pfanne abdecken.

Das Ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen (das Gemüse soll noch schön knackig sein). Dann den Deckel abnehmen und die Tofu-Stäbchen dazugeben. Mit Sesamöl beträufeln, alles gut vermengen, nochmals kurz erhitzen und servieren.

Tipp: Wenn Sie einen gedämpften Reis dazu geniessen, dann reicht das Gemüse für 3-4 Portionen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit