Backwaren

Das Darmschmeichler-Brot

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.06.2018
  • 2 Kommentare
Das Darmschmeichler-Brot
© ZDG

Dieses herrlich-knusprige und pikant-würzige Brot sieht nicht nur köstlich aus, sondern schmeckt auch genauso. Es unterscheidet sich zudem von allen anderen vollwertigen Broten dadurch, dass es wie Medizin auf den Verdauungstrakt wirkt. Die Zutaten sind so aufeinander abgestimmt, dass sie die Darmperistaltik anregen, das Stuhlvolumen erhöhen und zur natürlichen Entgiftung des Darmes beitragen. Die Kombination von Chiasamen, Leinsamen und Flohsamenschalen unterstützt darüber hinaus den Aufbau der Darmschleimhaut.

Zutaten für ca. 10 Scheiben

Für das Darmschmeichler-Brot

  •    100 g feine Haferflocken
  •    30 g Leinsamen
  •    30 g Chiasamen
  •    60 g Sonnenblumenkerne
  •    50 g Kürbiskerne
  •    100 g Hirsemehl (Hirse im Mixer fein zu Mehl mahlen)
  •    1 TL Flohsamenschalenpulver
  •    25 g Walnüsse – hacken


Flüssige Zutaten und Gewürze

  •    200 ml Wasser
  •    ½ TL Kristallsalz
  •    ½ TL Fenchel gemahlen
  •    ½ TL Anis gemahlen
  •    ½ TL Kreuzkümmel gemahlen
  •    ½ TL Koriander gemahlen
  •    2 EL Olivenöl + etwas Öl zum Bestreichen

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen rechteckigen oder runden Tortenring in der Mitte fixieren.

Alle festen und flüssigen Zutaten - inklusive dem Olivenöl - in eine grosse Schüssel geben, zu einem "Brotteig" verarbeiten und mit den Händen gut durchkneten, bis die Masse nicht mehr am Schüsselrand hängen bleibt.

Sollte der Teig zu feucht sein, kann etwas Hirsemehl dazugegeben werden; ist er zu trocken, etwas Wasser dazugeben.

Den Brotteig nun in den Tortenring füllen und gut andrücken, sodass er gleichmässig flach in der Form verteilt ist.

Das Blech in den Ofen stellen und ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Etwas Öl mit einem Pinsel gleichmässig auf die Brotoberfläche verteilen.

Nach Belieben in Ecken, Rauten oder in Stangen schneiden.

Das Darmschmeichler-Brot hält sich abgedeckt 2-3 Tage.

Tipp: Die verwendeten Samen (Chia-, Lein- und Flohsamen) benötigen zum Quellen genügend Flüssigkeit. Daher sollten nach dem Verzehr mindestens 2 Gläser stilles Wasser getrunken werden.

Unser Fruchtiger Karotten-Selleriesalat mit frischen Sprossen kann dazu gegessen werden

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

merlin2608 schrieb am 14.01.2018

Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte an Bitterstoffe die wohl durchs waschen weggehen sollen... Zumindest glaube ich das mal gelesen zu haben. Aber vielen Dank, dann lege ich gleich mal los. Liebe Grüße Tobias

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo merlin2608

Ja, man geht davon aus, dass durchs Schälen Fette aus dem Korn austreten, die dann ranzig werden könnten. Bei hochwertiger Hirse haben wir einen entsprechenden Geschmack noch nicht wahrnehmen können. Bei Gerichten, die gekocht werden, kann man die Hirse waschen, benötigt man jedoch Hirsemehl, dann ist es - wie gesagt - nahezu unmöglich, dieses zu mahlen, wenn die Hirse nass ist. Guten Appetit!

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit

Alle 2 Kommentare anzeigen