Gemüsegerichte

Erbspüree mit Pinienkernen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 07.12.2017
  • 0 Kommentare
Erbspüree mit Pinienkernen
© Yulia Davidovich - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Pinienkerne sind sehr gesund, denn sie enthalten von allen Nüssen mit die grösste Menge an Vitamin B1 sowie jede Menge Niacin. Zudem weisen Pinienkerne nennenswerte Mengen an Vitamin B2 und Vitamin A auf.

Zutaten für 3 bis 4 Portionen

Für das Püree

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Sesamöl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe-Pulver
  • einige Stengel Petersilie - fein hacken

Zubereitung

Die Erbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Einweichwasser über ein Sieb abgiessen und mit der doppelten Menge Wasser 20-30 Minuten weich kochen.

Das überschüssige Kochwasser so weit abgiessen, dass der Topfboden noch bedeckt bleibt.

Die Erbsen mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Die Pinienkerne in Sesamöl goldgelb anbraten, unter das Püree heben und mit Petersilie bestreut servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit