Gebackenes und Gebratenes

Gebratene Pilze

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.10.2018
  • 0 Kommentare
Gebratene Pilze
© Lesya Dolyuk - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Shiitake-Pilze sind in der Naturheilkunde schon lange als Anti-Krebs-Lebensmittel bekannt. Ein Extrakt des Shiitake-Pilzes besiegte in einer Studie nicht nur das HP-Virus, das für den Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) verantwortlich gemacht wird, sondern liess auch bereits bestehenden Gebärmutterhalskrebs schrumpfen.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Pilze

  • 400 g Champignons - klein schneiden
  • 200 g Shiitake-Pilze - klein schneiden
  • 200 g Austernpilze - klein schneiden
  • 2 Knoblauchzehen - fein hacken
  • 2 rote Chilischoten - entkernen und in Ringe schneiden
  • 1 Stück Galgant (etwa 3 cm), ersatzweise Ingwer - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 4 - 5 EL Kokosöl
  • 4 EL vegetarische Pilzsauce
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • Limettensaft
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 3 Stängel Thai-Basilikum - Blätter in feine Streifen schneiden

Zubereitung

Das Kokosöl in einem Wok erhitzen, Galgant, Knoblauch und Chilis darin andünsten. Champignons und Shiitake-Pilze zugeben und 3-4 Minuten bei grosser Hitze unter Rühren anbraten.

Dann die Austernpilze zufügen und kurz mitbraten.

Den Pfanneninhalt mit Salz, Pfeffer, Sojasauce, vegetarischer Pilzsauce und etwas Limettensaft würzen.

Mit den Basilikumblättern bestreuen und sofort servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit