Zentrum der Gesundheit
Gebratener Kürbis

Gebratener Kürbis

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Sein Vitalstoff-, Nährstoff- und Ballaststoffreichtum machen aus dem Kürbis ein Superfood, das bei vielen Leiden – wie z. B. Entzündungen, Nierensteinen, Depressionen, Hautirritationen und parasitären Infektionen – verstärkt gegessen werden sollte.

Zutaten und Zubereitung "gebratener Kürbis"

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Kürbisfruchtfleisch - in Würfel geschnitten
  • 400 g Shiitake-Pilze - in Streifen geschnitten
  • 200 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 - 3 Sternanisfrüchte
  • 2 Frühlingszwiebeln - in feine Ringe geschnitten
  • 1 Stück Orangenschale
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 - 2 EL Reiswein, alternativ Sherry
  • 1 EL Sesamsamen
  • 1 - 2 TL Rohrohrzucker
  • Kristallsalz
  • Sesamöl zum Braten

Zubereitung:

Kürbis leicht mit Salz bestreuen, beschweren und Saft ziehen lassen. Anschliessend trockentupfen und in Öl unter Rühren braten, bis er leicht Farbe annimmt. Sesam darüberstreuen. Herausnehmen, aus der Pfanne nehmen und abgedeckt warm stellen.

Pilze in wenig Öl anbraten, bis sie zusammenfallen. Dann Zucker und Reiswein beifügen, kurz aufkochen lassen und mit Brühe ablöschen.

Den Sternanis und die Orangenschale zugeben und mit Sojasauce abschmecken. Bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist.

Jetzt den Kürbis anrichten und die Pilze darüber verteilen.

Mit den Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal