Asiatisch

Gebratener Salat mit Tofu und Sprossen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 27.06.2018
  • 0 Kommentare
Gebratener Salat mit Tofu und Sprossen
© Brent Hofacker - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Sprossen sind ganz besonders wertvoll für den Körper, denn wenn Keimsaaten in Wasser eingeweicht werden und zu keimen beginnen, werden aus den "schlafenden" Körnern wahre Vitalstoff-Kraftwerke. Es entwickeln sich unzählige aktive Enzyme, wertvolle Antioxidantien und anderen Vitalstoffen. Und das Beste an ihnen ist, dass man sie das ganze Jahr über in den eigenen vier Wänden selbst ziehen kann.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 1 Kopf Eisbergsalat - putzen und waschen
  • 4 getrocknete Mu-Err-Pilze
  • 200 g Zucchini - schräg in 0,5-cm-dicke Scheiben schneiden
  • 200 g Tofu - in 1 x 2-cm-grosse Stücke schneiden
  • 100 g Bambussprossen - längs in 3-mm-dünne Streifen schneiden
  • 100 g Sojasprossen
  • 30 g Pinienkerne

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Ltr. Wasser
  • 4 EL Erdnussöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Pfeilwurzelstärke - mit 3 EL kaltem Wasser anrühren
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Msp. Muskatblüte

Zubereitung

Mu Err-Pilze in heissem Wasser 1 Stunde einweichen. Dann unter fliessendem Wasser spülen, halbieren und die harten Teile abschneiden.

Salatblätter in 0,5 cm schmale Streifen von höchstens 5 cm Länge schneiden. Diese Streifen in einer Schüssel mit einem Holzstampfer kräftig stampfen.

1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die Bambusstreifen in das Wasser geben und 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann das Wasser abgiessen und das Gemüse abtropfen lassen.

2 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen, dabei den Wok etwas schwenken, damit sich das Öl überall verteilt. Tofustücke hineingeben und unter Rühren anbraten. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen.

Noch einmal 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Salatstreifen und die Pinienkerne 3 Minuten unter Rühren darin anbraten. Dann nacheinander die Zucchinistücke, die Bambussprossenstreifen, die Pilze und die angebratenen Tofustücke zugeben und weitere 3 Minuten mitbraten.

Salz, Zucker, Sojasauce und Muskatblüte verrühren und ebenfalls dazugeben. Alles 5 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel garen.

Dann die angerührte Stärke zugeben und kurz aufkochen, bis das Gericht andickt.

Zum Schluss die Sojasprossen hineingeben und bei geringer Hitze vorsichtig 5 Minuten erwärmen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit