Gemüsegerichte

Aubergine mit Pilzen gefüllt

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 05.12.2017
  • 0 Kommentare
Aubergine mit Pilzen gefüllt
© thayra83 - Fotolia.com (Abb. ähnlich)

Pfifferlinge schmecken nicht nur herrlich, sondern sind auch sehr gesund. Sie stellen eine gute Eiweissquelle dar, enthalten nur wenige Kohlenhydrate und kaum Fett. Ausserdem liefern Pfifferlinge Calcium, Magnesium, Eisen und Vitamin D.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Auberginen

  • 200 g Pfifferlinge – putzen und grob hacken
  • 4 kleine Auberginen
  • 1 Stange Lauch – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 120 ml Sojacreme (alternat. Hafersahne)
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL feines, helles Dinkelmehl
  • Muskat
  • Kristallsalz
  • Pfeffer
  • 4 Zweige frischer Thymian - Blätter abzupfen und fein hacken
  • 1 Bund Petersilie - fein hacken

Zubereitung

Auberginen halbieren, salzen und im Backofen 15-20 Minuten bei 225° C backen. Anschliessend das Innere herauslösen und grob hacken.

Die Backofenhitze auf 180° C reduzieren.

Pilze und Lauch in 2 EL Olivenöl 10 Minuten dünsten, das Auberginenmark dazugeben und mit Mehl binden.

Mit den Gewürzen und den Thymianblättern kräftig abschmecken und die Petersilie unterheben.

Die ausgehöhlten Auberginenhälften mit der Masse füllen und in eine mit dem restlichen Öl gefettete Auflaufform setzen.

Mit der Gemüsebrühe angiessen, die Form mit Folie abdecken und 20-30 Minuten im Backofen bei 180° C garen.

Die Auberginenhälften auf einem grossen Teller anrichten, die Sojacreme mit dem Gemüsefond in der Auflaufform verrühren und über die Auberginen giessen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit