Hauptgerichte

Gefüllte Gurke an Fenchel-Sauce

  • Autor: Ben Twa
  • aktualisiert: 04.09.2018
  • 0 Kommentare
Gefüllte Gurke an Fenchel-Sauce
© ZDG

Dieses Rezept überzeugt durch die Kombination von Frische und Schärfe! Die Gurkenhäppchen werden mit Tofu, Pilzen, Weisskohl und Nudeln gefüllt und mit einer explosiven Mischung aus Chili, Ingwer und Tamari gewürzt. Sie eignen sich sowohl als Snack oder Mitbringsel für eine Grillparty, als auch als leichte Mahlzeit, die je nach Bedarf mit Jasminreis oder Glasnudeln ergänzt werden kann.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gurken

  • 1 Salatgurke – waschen
  • 1 Fenchelknolle – waschen, halbieren und in 2-mm-dicke Scheiben schneiden
  • 2 EL Koriander oder Petersilie – fein schneiden

Für das Ragout (Füllung)

  • 50 g Räuchertofu (z. B. von Taifun) – in 3-mm-grosse Würfel schneiden
  • 40 g Kräuterseitlinge – in 3-mm-grosse Würfel schneiden
  • 40 g Weisskohl – waschen und fein schneiden
  • 5 g Glasnudeln – in heissem Wasser einweichen, abgiessen, abtropfen lassen und auf 1-cm-Länge schneiden
  • 1 Chilischote – entkernen und fein hacken
  • ½ TL fein gehackter Ingwer
  • ½ TL Kartoffelstärke – mit 1 EL Wasser anrühren
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)

Für die Sauce

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne (Haferrahm)
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 2 EL Tamarisauce
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser anrühren
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 35 Minuten

Für die Sauce die Gemüsebrühe, Sahne, Edelhefeflocken sowie Tamari in einen Topf geben und aufkochen lassen.

In der Zwischenzeit Die Salatgurke in 4-cm-grosse Stücke schneiden, danach mit einem Pariserlöffel oder einem kleinen Espressolöffel das Kerngehäuse aushöhlen.

Die Gurke zur Sauce geben und 8 bis 10 Minuten weichkochen.

Für das Ragout das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Die Kräuterseitlinge, den Weisskohl und den Ingwer darin scharf anbraten. Die Hitze reduzieren, Tofu und Chili hinzufügen und mitdünsten.

Mit Tamari beträufeln und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen, die Kartoffelstärke einrühren und 1 Minute kochen lassen, damit die Sauce gebunden wird. Schliesslich die Glasnudeln unterheben und darin erwärmen. Alles gut vermengen und abschmecken.

Nachdem die Gurkenstücke fertig gegart sind, aus der Sauce nehmen, in eine feuerfeste Gratinform geben und beiseite stellen. Dann den Fenchel in die Sauce geben und 6 bis 8 Minuten darin köchelnd garen.

Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Sobald der Fenchel köchelt, die Gurkenstücke mit dem Ragout füllen, in den Ofen schieben und 6 bis 8 Minuten darin erhitzen.

Wenn der Fenchel gar ist, die Kartoffelstärke in die Sauce rühren, 1 Minute kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fenchelsauce auf zwei tiefe Teller verteilen. Die gefüllten Gurken aus dem Ofen nehmen, auf der Sauce anrichten und mit Koriander oder Petersilie bestreut geniessen.

Nährwerte pro Portin

  • Kalorien: 620 kcal
  • Kohlenhydrate: 55 g
  • Eiweiss: 38 g
  • Fett: 30 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit