Kommentare zu «Silicium schützt das Gehirn vor Aluminium»

Den Artikel aufrufen

Anonym schrieb am 26.08.2017

Hallo, habe eine Frage ob Silicium auch andere Metalle und nicht nur Aluminium wie z.B. Arsen und.....ausleiten kann. Vertrage Algen und Erde nicht gut, Silicium viel besser. Über eine Info würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Möglicherweise werden auch andere Metalle oder Arsen in der Gegenwart von Silicium mengenmässig reduziert. Wenn bei Ihnen jedoch eine konkrete Schwermetall- oder Arsenbelastung vorliegt, würden wir diese gezielt ausleiten, z. B. mit Alpha-Liponsäure, gerne auch mit Beratung eines Heilpraktikers oder Umweltarztes.

Welche Massnahmen bei einer Entgiftung berücksichtigt werden sollten, haben wir hier erklärt und hier.

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Anonym schrieb am 31.03.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, bei mir wurde durch Zufall ein Lipom im Hirn entdeckt. Ich mache mir große Sorgen und habe Angst. Wie gefährlich ist es wenn er wächst? Ist es auch möglich, dass er durch Gewichtsabnahme kleiner wird. Muss ich mich besonders verhalten oder auf irgendetwas achten? Muss ich meine Ernährung umstellen? Bitte um Rat Ihre Informationen über Gesundheit und Ernährung finde ich sehr interessant . Aus diesem Grund würde ich gerne regelmäßig ihre news erhalten. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Wenn Ihr Lipom ein Zufallsbefund war, dann ist das schon einmal ein gutes Zeichen, da Sie vermutlich keine Symptome verspüren. Je nach Lage des Lipoms und falls Beschwerden auftreten sollten, kann es in vielen Fällen auch chirurgisch verkleinert werden.

Lipome sind Fettspeicher. Das heisst, sie wachsen oft proportional zum Körpergewicht. Sollten Sie daher übergewichtig sein, ist jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen, ein Normalgewicht anzustreben, da mit einer Abnahme des Körpergewichts auch das Lipom schrumpfen kann.

Eine gesunde Gewichtsabnahme steht immer mit einer Ernährungsumstellung in Verbindung. Denn nur mit einer gesunden Ernährung lässt sich auf gesunde Weise Gewicht verlieren und das passende Gewicht auch dauerhaft halten.

Selbst wenn Sie nicht übergewichtig sind, empfehlen wir - abhängig von Ihrer augenblicklichen Ernährungsweise - eine Ernährungsumstellung. Denn je besser Ihr Körper mit Vitalstoffen versorgt ist und je weniger er gleichzeitig mit schädlichen Stoffen aus ungesunder Nahrung belastet wird, umso besser kann er sein gesundes Gleichgewicht halten und evtl. das Lipom abbauen. Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie Ihre Ernährung umstellen können, könnte Ihnen als Einstieg die Entschlackungskur weiterhelfen. Sie erhalten dort für die Dauer von vier Wochen eine Anleitung und Rezepte für gesunde Mahlzeiten.

Natürlich gehört zu einer gesunden Lebensweise nicht nur die Ernährung. Achten Sie überdies auf viel Bewegung, ausreichend Schlaf, Entspannung, frische Luft und eine umfassende Vitalstoffversorgung.

Es gibt somit vieles, was Sie tun können, um Ihren Organismus beim Abbau des Lipoms zu unterstützen. Werden Sie aktiv und nutzen Sie die Gelegenheit für einen gesunden Lebenswandel :-)

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit