Zutaten für 4 Portionen

Für das Wok-Gemüse

  • 300 g Reisnudeln (z. B. Spaghetti)
  • 200 g Austernpilze – mit einem Pinsel säubern und grob zerkleinern
  • 500 g frischer Spinat – gut waschen und trocken schleudern
  • 1 grüne Paprikaschote – waschen, entkernen und in Streifen schneiden
  • 3 Frühlingszwiebeln – waschen und in etwa 1 cm breite Ringe schneiden
  • 200 g Sprossen (Soja-, Mungbohnen- oder Kichererbsensprossen) – in ein Sieb geben,spülen und abtropfen lassen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Kokosmilch
  • 5 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 - 4 EL Sesamöl
  • 2 EL Amino-Kokoswürzsauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • je 1 EL weisse und schwarze Senfsamen - fettfrei rösten
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer – fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – fein würfeln
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • ½ Bund Koriander – waschen, trocknen und inklusive der Stängel fein hacken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten

Die Reisnudeln nach Packungsangabe in gut gesalzenem Wasser kochen (sie sollten nicht mehr zu viel Biss haben), über ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Für das Gemüse als Erstes den Wok erhitzen, dann das Sesamöl hineingeben und Ingwer und Chiliflocken darin anbraten. Dann den Knoblauch und die Limettenblätter unter Rühren kurz erhitzen.

Die Pilze und das Gemüse hinzufügen und unter ständigem Wenden so lange bei mittlerer Hitze braten, bis der Spinat zusammenfällt.

Die gut abgetropften Reisnudeln in den Wok geben, alles gut miteinander vermengen, mit Kokosmilch auffüllen und aufkochen lassen. Dann das Tomatenmark, Tamari und die Kokoswürze einrühren, die Limettenblätter entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schliesslich die Sprossen unterheben und nochmals gut vermengen.

Das Wok-Gemüse mit Koriander und Senfsamen bestreut servieren.


Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 464 kcal
  • Kohlenhydrate: 32 g
  • Eiweiss: 14 g
  • Fett: 29 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten