Asiatisch

Gemüse-Kokos-Curry mit Reis

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 19.11.2015
  • 0 Kommentare
Gemüse-Kokos-Curry mit Reis
© sarsmis - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Kokosmilch schmeckt köstlich und ist gesund. Dank ihres hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren wird die Kokosmilch – ähnlich wie Kohlenhydrate – vom Körper als schneller Energielieferant genutzt und kann daher – im Gegensatz zu anderen Fetten – sogar beim Abnehmen helfen.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Curry

  • 100 g Vollkornreis – nach Packungsangabe garen
  • 200 g grüne Bohnen – in Salzwasser bissfest garen, abgiessen und beiseite stellen
  • 2 Karotten – halbieren und schräg in sehr dünne Scheiben schneiden
  • 100 g Bambusscheiben – abspülen und abtropfen lassen
  • 100 g Mungbohnensprossen
  • 1 halbdaumengrosses Stück Ingwer – fein würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 ½ TL Currypulver
  • etwas Chilipulver
  • ½ Bund Koriander – waschen, trockenen und die Blätter abzupfen

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenscheiben darin 4 Minuten anbraten. Dann das restliche Gemüse dazugeben und weitere 4 Minuten schmoren lassen.

In der Zwischenzeit Kokosmilch, Tamari, Ingwer, Curry, Chili und Koriander im Mixer pürieren.

Sobald das Gemüse gar ist, mit dem Mix übergiessen und das Ganze noch einmal kurz aufkochen lassen.

Abschmecken und zum Reis servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit