Aufläufe

Gemüse in Kokossauce

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 07.10.2018
  • 0 Kommentare
Gemüse in Kokossauce
© from my point of view - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Kokosmilch schmeckt köstlich und ist gesund. Dank ihres hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren wird die Kokosmilch – ähnlich wie Kohlenhydrate – vom Körper als schneller Energielieferant genutzt. Daher landet das Kokosfett – im Gegensatz zu anderen Fetten – nur selten im Fettgewebe.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Auflauf

  • 200 g Vollkornreis
  • 200 g Tofu – in Würfel schneiden
  • 300 g grüne Bohnen – in kleinere Stücke schneiden
  • 1 rote Paprika – in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • 1 Zucchini – in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • 3 Möhren – in Scheiben schneiden
  • 150 g Bleichsellerie – in Ringe schneiden
  • 2 kleine Zwiebeln – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • etwas Cayennepfeffer oder Chilipulver
  • 2 EL Tamari (oder eine andere Bio-Sojasauce)
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Kokosöl zum Fetten der Form

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 1 Stunde und 20 Minuten

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Den Vollkornreis waschen und in 400 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Hitze stark reduzieren und abgedeckt 35 Minuten leicht köcheln lassen.

Das gesamte Gemüse in einem Topf mit wenig Wasser etwa 10 Minuten sehr bissfest dünsten.

In der Zwischenzeit die Tofuwürfel mit Curry, Kreuzkümmel und Chili würzen - beiseite stellen.

Dann die Zwiebeln in einer Pfanne mit Kokosöl glasig dünsten, den Tofu dazugeben und kurz anbraten. Mit Tamari ablöschen.

Nun das bissfeste Gemüse in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter Rühren leicht weiterdünsten lassen.

Jetzt kommt der Reis ebenfalls dazu. Alles gut vermengen und mit den Gewürzen nochmals abschmecken. Eine Auflaufform mit Kokosöl ausstreichen, die Gemüse-Tofu-Reis-Mischung hineingeben und mit Kokosmilch auffüllen.

Das Gericht in den Backofen schieben und weitere 35 Minuten darin garen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit