Zentrum der Gesundheit
Gemüse süss-sauer

Gemüse süss-sauer

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Süss, sauer und scharf – Dazu trägt in erster Linie die Kombination von Mango, Aubergine, Rettich und Reisessig bei. In Verbindung mit den Gewürzen entsteht schliesslich ein typisch chinesisches Gemüse. Pfannkuchen aus Buchweizen vervollständigen dieses köstliche Gericht und machen es zu einer kompletten, nahrhaften und gesunden Mahlzeit.

Zutaten und Zubereitung "Gemüse süss-sauer"

Zutaten:

  • 100 g Rettich – längs in 3 mm schmale Streifen schneiden, diese übereinander legen und in 3 mm lange Stifte schneiden
  • 100 g Buchweizen – sehr fein mahlen
  • 1 grosse reife Mango – schälen und der Länge nach in 5 cm lange und 1 cm breite Keile schneiden
  • 1 grosse Aubergine –  längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese übereinander legen, quer in 1 cm dicke Streifen und dann in 1 cm grosse Würfel schneiden
  • 1 Stück Ingwer (etwa daumengross) – fein reiben
  • 1 Stück Sternanis
  • 3 EL Cashewkerne – grob hacken
  • 2 EL Roh-Rohrzucker
  • 1/4 TL Kurkuma (gelbes Gewürz, Vorsicht färbt ab!!!)
  • 1 TL Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Buchweizen mit 150 ml Wasser und Kristallsalz zu einem Teig verrühren und 15 Minuten quellen lassen. 2 EL Erdnussöl in einer flachen Pfanne erhitzen, den Buchweizenteig hineinlaufen lassen, gleichmässig verteilen und von beiden Seiten anbräunen. Anschliessend In 1 cm breite und 5 cm lange Streifen schneiden und diese in einem chinesischen Tontopf oder Römertopf verteilen.

Das Wasser zum Kochen bringen und die Rettichstreifen darin 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann das Wasser abgiessen und das Gemüse abtropfen lassen.

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und Reisessig, Sojasauce, Sesamöl, Zucker, Kurkuma, Salz und etwas Pfeffer hineinrühren. Diese Sauce beiseite stellen.

2 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen, dabei den Wok etwas schwenken, damit sich das Öl verteilt. Den Ingwer unter Rühren 1 Minute darin anbraten, dann die Rettichstreifen zugeben und 4 Minuten unter stetigem Rühren braten.

Als nächstes Aubergine- und Mangostücke, Cashewkerne und Sternanis hinzufügen und weitere 3 Minuten braten – dabei gut umrühren.

Nun das Gemüse mit der vorbereiteten Sauce ablöschen und auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Dabei hin und wieder umrühren, damit es nicht ansetzt.

Schliesslich das Gemüse über die vorbereiteten Pfannkuchenstreifen geben, diesen in den kalten Backofen schieben und 15 Minuten bei 180°C backen.


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal