Aufläufe

Gemüseauflauf

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 02.10.2018
  • 0 Kommentare
Gemüseauflauf
© fahrwasser- Fotolia.com (Abb. ähnlich)

Einer britischen Studie zufolge leben Menschen, die reichlich frisches Obst und Gemüse verzehren, eindeutig länger. Dabei scheint in Sachen Lebensverlängerung das Gemüse noch deutlich wirkungsvoller zu sein als Früchte. Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher, die an dieser Studie arbeiteten, ebenfalls.

Zutaten für 4 - 6 Portionen

Für den Gemüseauflauf

  • 250 g Vollkornblätterteig, je nach Grösse der Auflaufform
  • 250 g Buschbohnen – putzen, waschen und in 3 cm kleine Stücke schneiden
  • 250 g Aubergine - waschen und in kleine Würfel schneiden
  • 100 g frische Champignons - putzen und in Scheiben schneiden
  • 1 kleiner Blumenkohl - in Röschen teilen und waschen
  • 3 Karotten - schälen und in Scheiben schneiden
  • 1 rote Paprika - in kleine Würfel schneiden
  • 1 Stange Lauch - putzen, in dünne Ringe schneiden, in ein Sieb geben und waschen
  • 2 Knoblauchzehen - pressen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Kokosöl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Bohnenkraut, frisch oder getrocknet

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Kochzeit ca. 45 Minuten

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Das Kokosöl in einer breiten Bratpfanne erhitzen und das ganze Gemüse darin 5 Minuten andünsten.

Die Mischung mit Kristallsalz, Pfeffer, den gepressten Knoblauchzehen und dem Bohnenkraut kräftig würzen und von der Herdplatte nehmen.

Anschliessend den Blätterteig in der Grösse der verwendeten Auflaufform ausrollen.

Das Gemüse in die Form geben, mit dem Blätterteig bedecken und den Teigdeckel mit einer Gabel einige Male einstechen, damit der Dampf entweichen kann.

In den vorgeheizten Backofen schieben und 45 Minuten backen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit