Zentrum der Gesundheit
Gemüsebratlinge mit Rüebli

Gemüsebratlinge mit Rüebli

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Ernährungsphysiologisch ist besonders der Carotingehalt in den Rüebli bemerkenswert, gefolgt von ihrem Vitamin C-, Kalium- und Eisenanteil. Daher haben Rüebli für die Ernährung von Kleinst- und Kleinkindern sowie in der Diätküche einen besonders hohen Stellenwert.

Zutaten und Zubereitung "Gemüsebratlinge"

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 200 g Knollensellerie
  • 4 EL fein gemahlenes Dinkelmehl
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Liebstöckel
  • 1 Prise Muskat
  • bei Bedarf Sojamilch (alternativ: Hafersahne)

Zubereitung:

Möhren, Sellerie und Kartoffeln grob reiben und mit dem Mehl mischen. Die Gewürze und die fein gehackten Kräuter unter die Masse mengen.

Wenn der Teig zu fest ist, etwas Sojamilch zugeben.

Kleine Bratlinge formen und in heissem Öl von beiden Seiten goldgelb backen.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal