Gemüsegerichte

Gemüsestäbchen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 13.11.2018
  • 0 Kommentare
Gemüsestäbchen
© ZDG/nigelcrane

(Vegan-einfach.de) – Gemüsestäbchen sind aus Kartoffeln, Sellerie und buntem Gemüse schnell selbst gemacht. Wählen Sie in jedem Fall ein hoch erhitzbares Öl, da die Stäbchen darin frittiert werden. Wenn Sie für das Rezept glutenfreie Haferflocken und glutenfreies Paniermehl verwenden, dann sind die Gemüsestäbchen auch für Glutenempfindliche ein köstlicher Genuss. Guten Appetit!

Zutaten für 8 Portionen

Für die Gemüsestäbchen

  • 200 g Kartoffeln (Gewicht geschält )
  • 60 g Sellerie
  • ½ rote Paprika
  • 50 g TK Erbsen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 TL Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • ¼ TL Muskatnuss
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Kurkuma
  • ½ TL Senf
  • 2 EL gemahlene Leinsamen
  • 4 EL Haferflocken
  • 3 EL Raps- oder High-Oleic-Sonnenblumenöl
  • Dinkel Paniermehl

Zubereitung

Kartoffeln und Sellerie schälen, in Würfel schneiden und mit der Brühe in einen Topf mit Wasser geben. In etwa 20 Minuten gar kochen, abgiessen und auskühlen lassen.

Paniermehl auf einen Teller schütten. Paprikaschote in sehr kleine Würfel schneiden (Erbsengrösse). Wenn die Kartoffeln ausgekühlt sind, mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen.

Alle anderen Zutaten (ausser Öl und Paniermehl ) dazu geben und mit den Händen durchkneten. Die Masse ist sehr klebrig und lässt sich wie folgt am besten formen:

Nehmen Sie einen tischtennisballgrossen „Klumpen“ in die Hand und lassen Sie ihn vorsichtig in das Paniermehl fallen. Nun können Sie mit Ihrer sauberen Hand das Paniermehl erst ein wenig um die Masse verteilen.

Jetzt klebt die Masse nicht mehr und man kann in dem Paniermehl ganz vorsichtig ein Stäbchen daraus formen.

Wenn alle Stäbchen geformt sind, das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Stäbchen darin von beiden Seiten goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und mit selbgemachtem Ketchup servieren.

Sie sind wirklich köstlich! Guten Appetit!

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit