Glutenfreie Rezepte

Spätzle – glutenfrei mit Pfifferlingen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 08.11.2018
  • 0 Kommentare
Spätzle – glutenfrei mit Pfifferlingen
© ZDG/nigelcrane

Die veganen, glutenfreien Spätzle haben einen angenehm-leichten Biss und schmecken hervorragend. Dazu Pfifferlinge und Spinat in einer feinen Kräuter-Cremesauce – köstlich!

Zutaten für 2 Portionen

Für die Spätzle

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g Sojamehl
  • 50 g Maismehl
  • 15 g Kartoffelstärke
  • 1 TL Chiasamen – mit 2 TL Wasser verrühren
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 2 EL Bio-Margarine (oder Margarine selber machen)
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Kristallsalz

Für Pilze und Gemüse

  • 300 g Pfifferlinge – putzen und vierteln
  • 150 g Baby-Spinat – waschen
  • 10 Pekannüsse – rösten und grob hacken
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Hafersahne (oder selber machen)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 3 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 Prise Muskat
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 TL fein geschnittener Salbei
  • 1 TL fein geschnittener Thymian

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 30 Minuten

Alle Zutaten für die Spätzle von Hand oder mit dem Knethaken in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten, der eher etwas kompakt ist.

Einen Topf mit Wasser füllen, leicht salzen und zum Kochen bringen. Dann den Spätzleteig mit einem Spätzle-Sieb ins Wasser pressen.

Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in ein Sieb geben. Wenn alle Spätzle im Sieb sind, kurz mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen.

Die Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Spätzle darin 10 Min. anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf einen Teller geben und kurz zur Seite stellen.

Das Erdnussöl in der Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge darin 2 Min. scharf anbraten.

Mit Gemüsebrühe ablöschen, die Sahne dazugeben und 5 Min. köcheln lassen. Dann die Sauce mit Tamari, Hefeflocken, Muskat, Petersilie, Salbei, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

Dann die Kartoffelstärke einrühren und einmal aufkochen lassen.

Schliesslich die Spätzle und den Spinat zum Erwärmen in die Pfanne geben, alles gut miteinander vermengen und abschmecken.

Auf zwei Teller verteilen und mit den Pekannüssen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 720 kcal
  • Kohlenhydrate: 74 g
  • Eiweiß: 12 g
  • Fett: 34 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit