Kartoffelgerichte

Gnocchi – selbst gemacht und vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 22.01.2019
Gnocchi – selbst gemacht und vegan
© ZDG/nigelcrane

Gnocchi sind eine köstliche Beilage zu nahezu jedem Gemüse. Fertig-Gnocchi jedoch enthalten Konservierungsmittel, Aromen und meist zu viel Salz. Daher macht man Gnocchi am besten selbst. Es sind nur wenige Zutaten nötig und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen.

Zutaten für 4 Portionen

Für die selbstgemachten Gnocchi

  • 1 kg Kartoffeln, mehligkochend - waschen
  • 250 g Vollkorn-Dinkelmehl + Mehl für die Arbeitsfläche

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Ei-Ersatz (z. B. 1 EL Sojamehl (vollfett) mit 2 EL Wasser verrühren oder diesen Ei-Ersatz)
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 Prise Muskat
  • Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten

Die Kartoffeln in einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und ca. 25 Min. weichgaren. Dann über einem Sieb abgiessen und kalt abschrecken. So lassen sie sich besser pellen.

Den Topf erneut mit Wasser füllen, zum Kochen bringen und salzen. Dann die Temperatur reduzieren, so dass das Wasser nur noch leicht simmert.

Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Mit einem Holzlöffel das Mehl, den Ei-Ersatz, Öl, Muskat und Salz einrühren.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Kartoffelmasse darauf mit ebenfalls bemehlten Händen ca. 5 Min. kneten*, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Falls der Teig noch klebrig sein sollte, etwas Mehl hinzufügen und nochmals gründlich durchkneten.

* Durch das Kneten bindet das Vollkorn die Masse besser.

Den Teig in 5 gleich grosse Stücke teilen und diese jeweils zu einer daumendicken Rolle formen. Dann mit einer Teigkarte in 1,5-cm-Stücke scheiden und diese zu Kugeln formen.

Wenn Sie die traditionell geformten Gnocchi bevorzugen, verleihen Sie den Kugeln anschliessend noch die obligatorischen Rillen. Hierzu nehmen Sie ein Gnocchi-Brett oder eine Gabel und drehen sie um, so dass die gewölbten Zacken nach oben zeigen. Dann drücken Sie vorsichtig eine Kugel nach der anderen ganz leicht über die Zacken nach unten.

Anschliessend einen Teil der Gnocchi in das leicht simmernde Wasser geben. Zuerst werden sie zu Boden sinken, um dann langsam wieder an die Oberfläche zu steigen. Dann noch 2 Min. im Wasser ziehen lassen und schliesslich mit einer Schaumkelle herausnehmen.

Mit den verbleibenden Gnocchi ebenso fortfahren.

Tipp: Sie können die Gnocchi auch auf Vorrat zubereiten. Hierzu lassen Sie sie nach dem Kochen gut abtropfen und abkühlen. Dann bestücken Sie eine Platte mit Backpapier, verteilen die Gnocchi darauf und stellen sie in den Tiefkühler. Beachten Sie, dass die Gnocchi nicht zu eng beieinander liegen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 446 kcal
  • Kohlenhydrate: 81 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 6 g

Dazu passt z. B. eine pikante Tomatensauce.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen