Zentrum der Gesundheit
Grüne Lasagne
Grüne Lasagne

Grüne Lasagne- Blätter mit Sommer-Rettich, Tofu und frischen Kräutern

Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Das Besondere an diesem verführerischen Rezept ist – abgesehen vom köstlichen Geschmack – die Tatsache, dass nur die Lasagneblätter gekocht sind, während die Füllung (fast wie Ricotta schmeckt) geradewegs aus der vitalstoffreichen Rohkostküche stammt. Die grüne Lasagne ist basisch, vegan, laktosefrei und – wenn die Lasagneblätter in glutenfreier Variante gekauft werden – auch glutenfrei.

Zutaten und Zubereitung "Grüne Lasagne-Blätter mit Sommer-Rettich, Tofu und frischen Kräutern"

Zubereitungszeit: 30 Minuten – inkl. Kochzeit

Zutaten für 4 Portionen:

8 grüne Lasagne Blätter

Für die Paprikacreme:

2 gelbe Paprikaschoten gewürfelt
1 Schalotte gewürfelt
1 EL grüne entsteinte Oliven
1 EL frische Thymianblätter (einige Blättchen für die Deko aufbewahren)
1 TL Fleur de Sel oder ein anderes naturbelassenes Meer- oder auch Steinsalz
½ TL Chilisamen
1 TL Kokosfett
Evtl. 100 ml hefefreie Gemüsebrühe
1 EL geröstetes Kichererbsenmehl

Für die Rettich-Tofu-Creme:

1 weisser Rettich ca. 300 g, geschält und gewürfelt
250 g Tofu gewürfelt
100 ml extra natives Olivenöl
1 EL Erdmandel-Mehl
½ Bund Petersilie, grob gehackt
1 TL Fleur de Sel oder ein anderes naturbelassenes Meer- oder auch Steinsalz

Zum Anrichten:
2 Flaschentomaten, der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten
100 g Jung-Spinat gewaschen und wenn nötig geputzt

Zubereitung:

Lasagne- Blätter in Salzwasser ca. 7 Minuten "al dente" kochen, abgiessen und in kaltes Wasser legen, damit die Blätter nicht zusammenkleben.

Paprikacreme zubereiten:

Paprika, Schalotte, Oliven und Gewürze (alles, was über Kokosfett steht) im Kokosfett 5 Minuten mit geschlossenem Deckel dünsten. Wenn nötig etwas hefefreie Gemüsebrühe dazu geben.

Danach im Mixer mit dem Kichererbsenmehl pürieren und in ein Schüsselchen füllen. Beiseite stellen.

Rettich-Tofu-Creme zubereiten:

Rettich, Tofu, Erdmandelmehl, Petersilie, Fleur de Sel und Olivenöl ebenfalls im Mixer pürieren.

Jeden der vier Teller wie folgt anrichten:

Je 2 abgetropfte Lasagneblätter quer in der Mitte teilen, so dass pro Teller vier Lasagneblatthälften zur Verfügung stehen.

In der folgenden Reihenfolge aufeinander schichten:

Zuerst die gelbe Paprika-Creme, dann einige Spinatblättchen, das erste Lasagneblatt, die Tomaten, das zweite Lasagneblatt und nun abwechselnd die Rettich-Tofu-Creme und die übrigen Lasagneblätter schichten.

Das letzte Lasagneblatt mit einem Klecks Rettich-Tofu-Creme und frischem Thymian dekorieren. Olivenöl darüber träufeln.

Vielen Dank an Elfe Grunwald für dieses tolle Rezept :-)



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal