Zutaten für 3 Portionen

Für das Linsen-Ragout

  • 200 g Räuchertofu – in 5-mm-Würfel schneiden
  • 100 g rote Linsen – über einem Sieb spülen, bis sie nicht mehr schäumen
  • 100 g Champignons – putzen und vierteln
  • 100 g Karotten – schälen, in 5-mm-Würfel schneiden
  • 30 g getrocknete, eingelegte Tomaten – über einem Sieb abtropfen und in Streifen schneiden
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen und in Ringe schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 800 ml Wasser
  • 4 EL Erdnussöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce) – davon 1 EL mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Kümmelpulver
  • 1 EL fein gehackter Oregano

Für den günen Spargel

  • 500 g grüner Spargel – die holzigen Enden abschneiden; das untere Drittel schälen
  • 2 EL Erdnussöl
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten

Für das Linsen-Ragout 1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin ca. 3 Min. anbraten. Dann mit der Tamari-Wassermischung ablöschen, kurz verdampfen lassen und den Tofu aus der Pfanne nehmen.

Die Pfanne erneut mit 3 EL Öl erhitzen und die Champignons zusammen mit den Karotten ca. 4 Min. anbraten. Dann das Tomatenmark einrühren und Chiliringe, Tomaten sowie das restliche Tamari dazugeben.

Die Linsen einrühren, mit dem Wasser ablöschen und das Ganze ca. 25 Min. köcheln lassen. Anschliessend mit Kümmel, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken und die Tofuwürfel unterheben.

Für den Spargel das Erdnussöl in einer breiten Pfanne erhitzen und den Spargel rundherum ca. 4 Min. braten. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Linsen-Ragout zusammen mit dem Spargel anrichten und geniessen.

Tipp: Du kannst die Spargelstangen auch schräg in ca. 4-cm-Stücke schneiden.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 446 kcal
  • Kohlenhydrate: 26 g
  • Eiweiss: 24 g
  • Fett: 26 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten